Sein Arbeitstag ist meine Nacht: Wie Nachtarbeit die Beziehung belastet

In der Schweiz arbeiten rund 20 Prozent der Erwerbstätigen Schicht, ein Grossteil davon auch in der Nacht. Für die Betroffenen bedeutet dies ein Leben gegen die innere Uhr und häufig auch ausserhalb des sozialen Lebens: Die Nachtarbeit belastet die Paarbeziehung und das Familienleben.

Älterer Mann am Steuer im Lastwagen.
Bildlegende: Wer nachts arbeitet hat häufig Probleme bei der Pflege von Beziehungen, Familie und sozialem Umfeld. colourbox.com

Überstunden, Bereitschaftsdienst, Wochenenddienste, Nachtschicht und unregelmässige Dienste: Wer so arbeitet, hat es schwer, private Beziehungen zu pflegen. Betroffen sind Berufsgruppen wie z.B. Ärzte, Fernfahrer, Unternehmer, Polizisten oder Köche. Gemeinsame Unternehmungen mit dem Partner sind rar, oft gibt man sich nur noch die Klinke in die Hand. Häufig kommen auch das Familienleben und die Sexualität zu kurz.

Wie kann man eine partnerschaftliche Beziehung trotz Nachtarbeit und unregelmässigen Arbeitszeiten erhalten? Der Psychotherapeut und Arbeitspsychologe Marc Baumgartner gibt Tipps.

Video «Vorschau: «Puls vor Ort» zur Nachtarbeit» abspielen

Vorschau: «Puls vor Ort» zur Nachtarbeit

1:28 min, aus Puls vom 22.9.2014

Redaktion: Christine Schulthess