Suizid: Wie hilft man den Hinterbliebenen?

Der Verlust eines geliebten Menschen durch Suizid ist ein schwerer Schicksalsschlag. Auch den Menschen im Umfeld fehlen oft die Worte. Der Hinterbliebenenseelsorger Jörg Weisshaupt sagt, wie man jemandem beistehen kann, der einen geliebten Menschen durch Suizid verloren hat.

Kerze in Hand
Bildlegende: Mit dem Erledigen einfacher Aufgaben kann man Hinterbliebene unterstützen. Colourbox

Jörg Weisshaupt ist Geschäftsführer der Fachstelle «Kinder und Jugend» bei der reformierten Kirche Zürich. Der Seelsorger beschäftigt sich seit vielen Jahren mit der Betreuung von Hinterbliebenen nach einem Suizid.

Jörg Weisshaupt rät, Menschen, die eine geliebte Person durch Suizid verloren haben, auf das Vorgefallene anzusprechen. Wichtig sei auch, ihnen nach einem solchen Schicksalsschlag bei der Bewältigung des Alltags beizustehen. Meistens könne man durch das Erledigen einfachster Aufgaben, etwa putzen oder kochen, unterstützend wirken.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Nina Blaser