Was tun und lassen bei Zeckenstichen?

Bei einem Zeckenstich ist es wichtig, die Zecke so schnell wie möglich zu entfernen. Dabei muss keine besondere Vorsicht geboten werden.

Eine Zecke wird von einer Pinzette gepackt.
Bildlegende: Tipp: Zecke mit einer Pinzette entfernen oder mit dem Fingernagel abkratzen. colourbox

Entdeckt man die Zecke, kann diese entweder mit einer Pinzette oder Zeckenkarte gerade herausgezogen oder sogar auch mit dem Fingernagel weggekratzt werden.

Dass jüngste Artikel in den Schweizer Medien berichteten, man könne sich mit der Entfernung Zeit lassen, ist gemäss Zeckenspezialist Norbert Satz falsch: «Europäische Zecken können bereits innerhalb von 30 Minuten Borreliose-Erreger an den Menschen weitergeben.»

Tun

  • Schützen: Zeckenschutz-Kleidung verwenden und nach Spaziergang im Wald duschen, danach trocken rubbeln, um Zecken abzuschütteln.
  • Entfernen: Zecken so schnell wie möglich mit Pinzette, Zeckenkarte oder Fingernägeln entfernen.
  • Beobachten: Tauchen Grippe-Symptome, Kopfschmerzen oder Hautirritationen auf, zum Arzt gehen.

Lassen

  • Schützen: Nicht barfuss in Sandalen und kurzen Hosen durchs Unterholz laufen.
  • Entfernen: Nicht mit Öl oder Zahnpaste arbeiten oder Zecke beim Herausziehen drehen.
  • Generell: Nicht zu lange mit Kontrolle und Entfernung warten.

Moderation: Thomy Scherrer, Redaktion: Lea Fürer