Auf dem Weg nach Bern

  • Samstag, 8. Januar 2011, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 8. Januar 2011, 12:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 9. Januar 2011, 17:15 Uhr, DRS Musikwelle

2011 ist ein eidgenössisches Wahljahr. Am 23.Oktober werden der National- und der Ständerat neu gewählt.

«Regional-Diagonal» zeigt zu Beginn dieses Jahres, wie ein jetzt schon vielbeschäftigter Kandidat den bevorstehenden Polit-Marathon organisiert, wie Polit-Urgesteine (Vreni Spoerry, Helmut Hubacher, Cécile Bühlmann) dieses Wahljahr einschätzen und wie einzelne Parteien in einzelnen Kantonen bereits aufgeben.

Beiträge

  • Wahljahr 2011: Der Kandidat

    Er leitet ein Treuhand-Unternehmen, ist Gemeindeammann, Buchautor, Kämpfer gegen den Fluglärm, Präsident des kantonalen Gewerbeverbandes, Dirigent einer Musikgesellschaft, Mitglied in einem Alphorntrio - und jetzt will Kurt Schmid für die Aargauer CVP auch noch in den Ständerat.

    Wie will er das alles unter einen Hut bringen?

    Alex Moser

  • Wahljahr 2011: Die Ehemaligen

    Die Polit-Urgesteine Vreni Spoerry (FDP Zürich), Cécile Bühlmann (Grüne Luzern) und Helmut Hubacher (SP Basel-Stadt) blicken dem Wahljahr 2011 mit sehr gemischten Gefühlen entgegen.

    Weil Geld und das Erlangen von Macht im Wahlkampf eine immer wichtigere Rolle spielen - und der Dienst am Staat und an der Gesellschaft in den Hintergrund treten.

    Matthias Baumer

  • Wahljahr 2011: Die Resignierten

    Während die einen hochmotiviert in dieses Wahljahr starten, haben andere bereits aufgegeben. Die Urner Grünen beispielsweise machen den Schalter dicht, weil es an Köpfen und an Energie fehle. Das freut die Mutterpartei gar nicht.

    Marlies Zehnder

  • Glühbirnen-Panik im Tinguely-Museum

    Viele Kunstwerke im Basler Tinguely-Museum verdanken der Illumination durch Glühbirnen ihren ganz speziellen Charme. Das führt zu einem gröberen Problem, wenn demnächst nur noch Energiespar-Leuchten verkauft werden. Das Museum hat sich deshalb jetzt einen kleinen Vorrat zugelegt.

    30'000 Glühbirnen! Für 20 Jahre!!

    Martin Jordan

  • Die Auto-Leidenschaft der Tessiner

    Das Tessin ist der Kanton mit der höchsten Autodichte: Pro Einwohnerin und Einwohner beinahe ein Fahrzeug. Diese überdurchschnittliche Quote wird gerne mit dem unterdurchschnittlichen ÖV-Netz im Kanton begründet.

    Allerdings sind die Tessiner auch leidenschaftliche Auto-Liebhaber, denn sie haben nicht nur mehr, sondern auch schnittigere Schlitten als alle anderen Schweizer.

    Hanspeter Gschwend

Moderation: Michèle Scheidegger, Redaktion: Christoph Brander