Bern: Leben auf der Gasse für die Dauer einer Stadtführung

Wie viele Menschen in der Stadt Bern obdachlos sind, weiss niemand so genau, denn eine Statistik gibt es nicht. Die Organisation Surprise bietet neben Basel und Zürich nun auch in Bern geführte Rundgänge an, die den Besuchern zeigen, wie das Leben in der Stadt «ganz unten» ist.

Der ehemalige Obdachlose Roger Meier vor der kleinsten «Wohnung» von Bern.
Bildlegende: Der ehemalige Obdachlose Roger Meier vor der kleinsten «Wohnung» von Bern. SRF

Weiter in der Sendung:

  • Schönenwerd (SO) wird zum nationalen Volleyball-Mekka
  • Baden erhält keinen festen Radarblitzer - der Kanton Aargau bleibt ein kleines Paradies für Autofahrer
  • Zug Tourismus und Airbnb melden gute Zusammenarbeit bei den Kurtaxen
  • Arbon wird von einem schwarzen Schwan am Bodensee belagert: Die einen freut's, die anderen ärgert's

Redaktion: Reto Widmer