Berns trauriger Rekord

In keiner anderen Schweizer Stadt nehmen sich so viele Menschen durch den Sprung von einer Brücke das Leben wie in Bern. Das Stadtparlament verlangt daher Massnahmen wie beim Münsterturm. «Regional-Diagonal» trifft einen Abwart, der direkt unter der Berner Kirchenfeldbrücke arbeitet. 

 

Beiträge

  • Brückensprünge als Teil des Alltags

    Nirgendwo in der Schweiz stürzen sich mehr Menschen von einer Brücke in den Tod als in Bern. Der Abwart einer Sportanlage, die genau unter der Berner Kirchenfeldbrücke liegt, wird mehrmals pro Jahr Zeuge dieser Suizide. Wie er mit dieser Situation umgeht.

    Brigitte Mader

  • «We are not amused», sagt die Zürcher Regierung

    Mitten in der Stadt Zürich wirbt die Thurgauer Regierung für den ihren Kanton. Die Zürcher sollen doch dorthin ziehen. Dies ist nicht die erste derartige Werbeaktion des Thurgau, auch die Schaffhauser warben schon in der Limmatstadt. Zudem locken Zug und Schwyz mit tiefen Steuern.

    Die ständige Abwerberei missfällt der Zürcher Regierung.

    Michael Hiller

  • Der Aargauer Super-Fahnder

    30 Jahre steht Urs Winzenried im Dienste der Aargauer Polizei. Inzwischen ist er erfolgreicher Chef der Kriminalpolizei. In seiner Karriere blieben nur wenige Fälle ungeklärt. Der hartnäckige Fahnder hat aber auch andere Seiten. Ein Portrait.

    Remo Vitelli

  • Wo kann Elton John in Basel, wenn er mal muss?

    Die AVO-Sessions in Basel zählen zu den Höhepunkten im Schweizer Konzertkalender. Stars wie Elton John, Pink oder Stephan Eicher musizieren dort in initimem Rahmen vor erlesenem Publikum.

    Beim Neubau des Messezentrums wurde nun aber der Backstage-Bereich mit Garderoben, Catering und Toiletten für die Stars weggespart.

    Beat Giger

Moderation: Mirjam Breu, Redaktion: Oliver Fueter