Das Magazin: Bern spart Russisch weg

  • Samstag, 30. November 2013, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 30. November 2013, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 30. November 2013, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 1. Dezember 2013, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Wer russisch beherrscht hat 140 Millionen Freunde.

    Das Magazin: Bern spart Russisch weg

    230 Millionen Franken spart der Kanton Bern. Tausende Bürger sind von grossen Sparposten betroffen. Rund 25 Gymnasiasten verlieren den Unterricht in Russisch. Diese Kleinst-Sparmassnahme raube ihnen eine Perspektive für das weitere Leben, klagen die Schüler.

    Und die russische Botschaft in Bern erklärt: Wer russisch kann, der gewinnt 140 Millionen Freunde.

    Brigitte Mader

  • Der Wunderheli von Mollis - fliegt er auch?

    Fragezeichen hinter dem Wunder-Heli von Mollis

    Der Kanton Glarus und die Gemeinde Mollis legen dem Helikopter-Hersteller Marenco den roten Teppich aus. Der Kanton sucht Liegenschaften, die Gemeinde kauft den Flugplatz. Ohne Garantie, dass der Helikopter jemals fliegt.

    Sascha Zürcher

  • Oliver Dlabac vom Zentrum für Demokratie in Aarau.

    Windisch: Zu wenig Parlamentarier - mangelhafte Demokratie

    Die SVP geht in Windisch mit sechs Kandidaten in die Wahlen. Gewählt werden neun, somit fehlen drei. Nun können diese drei Sitze im Einwohnerrat still besetzt werden.

    Dies sei immer noch besser für das Funktionieren der Demokratie in Gemeinden dieser Grösse, sagt das «Zentrum für Demokratie» in Aarau. Das Volk sei trotz solcher Unregelmässigkeiten bei Wahlen besser vertreten als mit einer Gemeindeversammlung.

    Alex Moser

  • Rund 4000 Kinder wachsen bei drogensüchtigen Eltern auf.

    Kinder drogensüchtiger Eltern: Zu Besuch in der Therapiestation

    Im Kanton Zürich ist eine von zwei Therapiemöglichkeiten, wo sich drogensüchtige Mütter mit ihren Kindern betreuen lassen können. Der Ulmenhof lässt die Kinder bei den Eltern, damit beide ihren Weg gehen können.

    Laut Schätzungen gibt es in der Schweiz rund 4000 Kinder, die bei drogenabhängigen Eltern aufwachsen. In den meisten Fällen werden Eltern und Kinder getrennt.

    Hans-Peter Künzi

  • Schweizer Zeitgeschichte anhand 20'000 Stück Wäsche.

    Zeitgeschichte mit Unterwäsche aus dem Baselland

    Die Textilfirma Hanro schenkt dem Kanton Baselland seine Sammlung an Muster-Textilien. 20'000 Stück Unterwäsche, Jäckchen, Nachthemden etc. zeigen, wie sich nicht nur die Kleidergewohnheiten der Menschen verändern, sondern auch, wie sich das Leben der Menschen verändert.

    Mit dem Aufkommen der «Schlüpf-Unterhose» in den 1920er Jahren zum Beispiel sei die Damenwelt freier und selbstbewusster geworden.

    Gaudenz Wacker

Moderation: Matthias Baumer