Ein Leben mit dem Lucerne Festival

  • Samstag, 31. August 2013, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 31. August 2013, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 31. August 2013, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 1. September 2013, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Ursula Jones-Strebi erlebte 75 Jahre Lucerne Festival.

    Ein Leben mit dem Lucerne Festival

    Ursula Jones-Strebi wuchs mit dem «Lucerne Festival» auf. Ihr Vater war einer der Mitgründer. Sie erzählt, wie dieses Festival der klassischen Musik ihre Familie berührte, was sie als Mädchen für Begegnungen mit Musikern und Komponisten hatte.

    Marian Balli

  • Jugendkultur: Die richtigen Turnschuhe für die richtige Szenenzugehörigkeit.

    Hip-Hopper oder Skater? Emo oder Rocker?

    Am Jugendkulturfestival Basel sind verschiedene Jugend-Szenen in einem Museum ausgestellt. Die Jugend unterscheidet sich, aber die Grenzen werden immer fliessender. Nur ein kleines Detail sagt treffend wer du bist und woher du kommst: Der Schlüsselbund.

    Gaudenz Wacker

  • Hinter dem Türschild ist nichts - falsche Universitäten im Tessin.

    Die beinahe echten Doktortitel aus Chiasso

    Im Tessin boomen private Universitäten. Oft bestehen diese aus einem Schild mit einer Klingel und einer Internetseite. Diese Institute bieten Ausbildungen und Doktorentitel an und sind gerade im grenznahen Italien sehr gefragt. Ein Blick hinter ein zwielichtiges Bildungsangebot.

    Nicole della Pietra

  • Usain Bolt (ganz links) auf der schnellen Bahn im Letzigrund

    Die schnelle Bahn aus Schaffhausen

    Was Usain Bolt im Stadion Letzigrund mit Nagelschuhen tritt, ist nicht einfach eine Bahn für die Leichtathletik, es ist eine sehr schnelle Bahn für Weltrekordläufer.

    Diese Kunststoffbahn wird in Schaffhausen hergestellt und für die Europameisterschaften 2014 in Zürich, tüfteln die Bahn-Bauer an einer noch schnelleren Unterlage.

    Michael Hiller

  • Samson auf dem Brunnen.

    Der falsche Gedeon in Solothurn

    Über 200 Jahre glaubte man in Solothurn eine Gedeon-Figur auf einem Brunnen vor der Kathedrale zu haben. Nun stellt sich dies als Irrtum heraus. Gedeon ist eigentlich Samson. Die Denkmalpflege fand den Beweis in einem Kieferknochen eines Esels. Einem Attribut von Samson.

    Alex Moser

Moderation: Matthias Baumer