Elisabeth Schirmer, die etwas andere Bankpräsidentin

  • Samstag, 5. Januar 2013, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 5. Januar 2013, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 5. Januar 2013, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 6. Januar 2013, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Fors von der Lueg, der Schwingfest-Muni

    Ende August wechselt er den Besitzer, steht er im Rampenlicht: Fors von der Lueg, der Siegermuni des Eidgenössischen Schwingfests in Burgdorf.

    Seit zweieinhalb Jahren steht Fors von der Lueg im Stall der Familie Bichsel im Emmental. Dort wird er gehegt und gepflegt und auf seinen grossen Auftritt vorbereitet. Klar ist, dass ein derart wichtiger Muni auch entsprechend gehalten werden muss.

    Mittlerweile bringt das Tier über 900 Kilo auf die Waage, hat häufig Damenbesuch und darf sich auch mal über das Heu beschweren, das ihm vorgesetzt wird.

    Brigitte Mader, Dario Pelosi

  • Elisabeth Schirmer, die etwas andere Bankpräsidentin

    Während sich die Basler oder Zürcher Kantonalbank mit den Folgen von US-Geschäften herumschlagen müssen, steht die Basellandschaftliche Kantonalbank (BLKB) gut da. Ihre Präsidentin, Elisabeth Schirmer, setzt auf wenig Risiko, dafür auf Geschäfte «die wir verstehen».

    Elisabeth Schirmer gehört als Präsidentin einer Bank zu einer seltenen Spezies. Für die Unternehmerin ist vielmehr klar, dass es auch so funktioniert.

    Das Credo der gläubigen Christin: Sie hat sich nicht nur vor Menschen, sondern auch vor Gott zu verantworten. «Wenn alle versuchten, ehrlich zu sein, wäre die Welt einiges besser.»

    Martin Jordan

  • Gian Gilli, der rasende Olympia-Missionar

    Der Bündner Gian Gilli leitet die Olympia-Kandidatur seines Kantons und steht dafür im Dauereinsatz. Ende März entscheidet sich an der Urne, ob seine Olympia-Mission erfolgreich ist oder sein Traum versenkt wird.

    Graubünden soll Austragungskanton der Olympischen Winterspiele 2022 sein. Diesen Traum versucht Gian Gilli zu realisieren. Seine Leidenschaft gilt dem Sport und der Region, seine Hoffnung, die olympische Geschichte seiner Vorfahren weiter schreiben zu können.

    Nun bereitet er sich auf «die vermutlich strengsten zwei Monate meines Lebens» vor.

    Sascha Zürcher

  • Thomas Baumann, der wartende Karpfenzüchter

    Der Aargauer Biobauer Thomas Baumann hat eine ganz besondere Eigenschaft: er kann warten. Nach langem Warten kann er nun seine Karpfenzucht in Betrieb nehmen - um wieder jahrelang auf Ergebnisse zu warten.

    Vor zwei Jahren hat Thomas Bauman begonnen, eine Karpfenzucht anzulegen. In diesem Jahr nun kommt der grosse Moment, dass er in seinem Teich junge Karpfen aussetzen kann. Bis er allerdings von seiner Zucht profitieren kann, wird es noch Jahre dauern.

    Der Aargauer Biobauer will nämlich seine Karpfen nicht mit Zusatzfutter mästen, das geben schlechteres Fleisch. So wird er weiter warten.

    Marco Jaggi

  • Andreas Naegeli, der neue Chef von Pöschwies

    11 Jahre lang war Andreas Naegeli Leiter der Strafanstalt Wauwilermoos. Nun wechselt er vom offenen Strafvollzug in die grösste geschlossene Strafanstalt der Schweiz, nach Pöschwies.

    Der 49-jährige Agronom Andreas Naegeli hat über ein Jahrzehnt die Luzerner Strafanstalt Wauwilermoos geprägt. Die Anstalt ist bekannt wegen ihres offenen Strafvollzugs und des integrierten Biohofs.

    Nun wechselt Naegeli vom offenen in den geschlossenen Vollzug, in die grösste Strafanstalt der Schweiz nach Pöschwies bei Regensdorf. Ein Karrieresprung für Naegeli, mit ganz neuen Herausforderungen.

    Beat Vogt

Moderation: Gaudenz Wacker, Redaktion: Dario Pelosi