Kirchen als Energieschleudern

  • Samstag, 6. Februar 2010, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 6. Februar 2010, 12:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 7. Februar 2010, 17:15 Uhr, DRS Musikwelle

Sorge tragen zur Schöpfung - ein zentrales Thema in vielen Predigten. Doch ausgerechnet die Kirchen sind im Winter massive Energieschleudern: alte Heizungen, alte Gebäude, miserabel isoliert. Die Aargauer Landeskirchen wollen das Problem jetzt anpacken. Doch das kostet viel Geld.

Beiträge

  • Kirchen und Umweltschutz: Eine teure Sache

    Die Kirche ist eine der grössten Immobilienbesitzerinnen im Land. Die reformierte Landeskirche im Kanton Aargau besitzt zum Beispiel 330 Gebäude. Und diese sind in Sachen Energie-Effizienz nicht eben Vorzeigebeispiele.

    Jetzt haben sowohl die reformierte als auch die katholische Landeskirche einen Öko-Fonds eingerichtet, um die teuren Sanierungsprojekte voranzutreiben.

    Maurice Velati

  • Die Grünliberalen in Basel: Ein Machtfaktor

    Seit einem Jahr sind die Grünliberalen im Parlament des Kantons Basel-Stadt vertreten. Sie politisieren dort konsequent inkonsequent - mal mit Blick nach links, mal nach rechts - und haben Erfolg.

    Häufig spielen sie das Zünglein an der Waage, wenn es darum geht, dem einen oder anderen politischen Block zu einer Mehrheit zu verhelfen.

    Beat Giger

  • Die Grünliberalen anderswo: Auf Profilsuche

    Im Kanton Zürich wurden die ersten Grünliberalen der Schweiz im Sommer 2004 gegründet und seit drei Jahren sind sie im Kantonsparlament vertreten. Doch hier wie in anderen Kantonen wurden sie zum Sammelbecken Unzufriedener.

    Die Partei ist nach wie vor auf Profilsuche zwischen ganz links und ganz rechts. Ob sie ihr Profil vor den Eidg. Wahlen im nächsten Jahr findet, ist offen.

    Michael Hiller

  • Schüler-Bestenliste: Leistung ist wieder cool

    Die Kantonsschule Ausserschwyz in Nuolen hat zum Semesterbeginn die Namen der 25 besten Schülerinnen und Schüler prominent an die Wände projiziert. Mit einer Gratulation der Schulleitung. Als Streber zu gelten, war vor nicht allzu langer Zeit ziemlich uncool.

    Doch die Jugendlichen in Nuolen reagieren ganz anders: Leistung scheint wieder chic zu sein.

    Andrea Keller

  • Volkstheater statt Werbung: Ein Tessiner Versuch

    Die Schreiner im Tessin haben nicht viel zu lachen: Die Konkurrenz aus dem Mailänder Becken drängt mit Dumpingpreisen in ihren Markt. Aber gerade mit Lachen wollen die Tessiner Schreiner die Sympathie der Kundschaft jetzt wieder auf ihre Seite ziehen.

    Sie haben ein witziges Theaterstück in Auftrag gegeben und zeigen es auf den Laienbühnen überall im Kanton. Der etwas andere Werbefeldzug hat Erfolg.

    Hanspeter Gschwend

Moderation: Oliver Fueter, Redaktion: Christoph Brander