Tubaken im Pflegeheim als Lebensqualität

  • Samstag, 27. Februar 2010, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 27. Februar 2010, 12:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Sonntag, 28. Februar 2010, 17:15 Uhr, DRS Musikwelle

Wer im Pflegeheim Vordemwald nahe bei Zofingen seinen Lebensabend verbringt, soll nicht auf seine Gewohnheiten verzichten müssen. Hier kann man sich noch im Warmen eine Krumme anstecken, an einer Zigarette ziehen oder die Pfeife stopfen.

Selbstverständlich im gut durchlüfteten, gesetzeskonformen Fumoir. Eine entspannte Haltung in Zeiten allgemeiner Rauchhysterie.

Beiträge

  • Die reichste Gemeinde des Wallis ist ein 130-Seelen-Dorf

    Von wegen Nobelort: Am wohlhabendsten im Wallis ist das Bergdörflein Oberems auf 1‘335 Meter über Meer der Bus fährt da nur im Sommer hoch. Die Gemeinde hat ihre Millionen mit Wasserzinsen gemacht und ist nun darüber empört darüber, wie viel sie via Gemeindeausgleich wieder abgeben muss.

    Priska Dellberg

  • Bülacher Pfarrer verspricht 15 Jahre Ehe-Garantie

    Der katholische Pfarrer von Bülach gibt Paaren, die er traut, 15 Jahre Garantie auf ihre Ehe. Dazu müssen sie allerdings jährlich zum Service, was in diesem Fall heisst: Zum Gespräch mit dem Geistlichen. 15 Jahre Garantie ist eine wagemutige Versprechung angesichts der üblichen Scheidungsrate.

    Wir fragen nach, was dahinter steckt und wieso es funktionieren könnte.

    Michael Hiller

  • Tessiner Kreisel machen Stau

    Wer vom Norden her kommend Richtung Maggiatal oder Centovalli fährt, kennt die Situation: Zwischen Cadenazzo und Cordola  stauen sich die Autos, weil Kreisel den Verkehr behindern. Ursprünglich gebaut als Verkehrsverflüssiger sorgen sie auf dieser Strecke an 260 Tagen für Stau.

    Der Kanton Tessin will nun auf einige Kreisel verzichten, sie mehrspurig machen oder in einem Fall sogar umfahren.

    Hanspeter Gschwend

  • Im Pflegeheim Vordemwald sind Raucher willkommen

    Im Pflegeheim Sennhof im aargauischen Vordemwald will man Rauchende nicht therapieren und sie zum Aufhören bewegen, sondern das Rauchen als Genuss und damit als Teil der Lebensqualität respektieren.

    Darum baute das Pflegeheim schon vor zwei Jahren ein Fumoir, wo sich Bewohnerinnen und Bewohner an der Wärme und im Trockenen dem Tabak frönen können. Ein Fumoir, welches übrigens rege benutzt wird.

    Remo Vitelli

Moderation: Michèle Scheidegger, Redaktion: Eric Send