Ungewisse Zukunft für Rütli der CVP

  • Samstag, 10. Dezember 2011, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 10. Dezember 2011, 12:03 Uhr, DRS 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 10. Dezember 2011, 17:15 Uhr, DRS 4 News
    • Sonntag, 11. Dezember 2011, 17:15 Uhr, DRS Musikwelle

Beiträge

  • Ungewisse Zukunft für Rütli der CVP

    Das Rössli im luzernischen Ruswil gilt als Geburtsort der CVP. In diesem Restaurant wurde einst das erste Parteiprogramm verfasst. Jetzt droht dem Rössli das Aus. Die Wirte wollen nicht mehr.

    CVP-nahe Kreise wollen die drohende Schliessung des Rössli nicht hinnehmen. Sie lancieren eine Rettungsaktion. Schliesslich ist das Rössli für die CVP fast so was wie das Rütli für die Eidgenossenschaft. Ein Beizenbesuch

    Miriam Eisner

  • Neo-Eidgenossen müssen im Wallis einen Eid ablegen

    Walliser oder Walliserin wird man nicht einfach so. Wer das Bürgerrecht will, muss einen Eid ablegen. Hochoffiziell im Beisein der zuständigen Staatsrätin.

    In Visp und in Conthey haben eingebürgerte Walliser diese Woche diesen Eid auf das Wallis abgelegt. Als Schikane empfinden die Neo-Walliser dieses Vorgehen nicht.

    Toni Koller

  • Zittert Felsberg vor der Bundesratswahl?

    Mit der Wahl von Eveline Widmer-Schlumpf zur Bundesrätin war Felsberg plötzlich schweizweit bekannt. Wie gross ist die Aufregung im Bündner Dorf am Fuss des Calanda ein paar Tage vor der Bundesratswahl?

    Felsberg ist stolz auf seine berühmte Einwohnerin. Kein Wunder wünschen sich die Felsberger, dass ihre Eveline Widmer-Schlumpf wieder gewählt wird. Wie schätzen sie die Chancen der BDP-Bundesrätin ein?

    Silvio Liechti

  • Kurt Thommen im Staatsarchiv.

    Berset, Walter, Maillard - oder doch Kurt Thommen?

    Neben den offiziellen Kandidaten der Bundeshaus-Fraktionen treten bei Bundesratswahlen immer auch unbekannte Leute an. Rund 20 bis 30 Personen sind es jedes Mal. Mit dabei dieses Mal auch Kurt Thommen aus Tenniken BL. Wobei so unbekannt ist Thommen gar nicht.

    Mindestens im Kanton Baselland ist Kurt Thommen kein Unbekannter. Er dokumentiert nämlich mit seiner Videokamera alle möglichen offiziellen Anlässe. Wohl Tausende von Stunden Videomaterial hat er schon dem Staatsarchiv abgeliefert. Thommen kennt die Welt der Politik also bestens. Ein Porträt

    Gaudenz Wacker

  • Ferien statt Schule für 100 Franken

    Mit 2000 Franken wurde eine Mutter gebüsst, die ihre Tochter einen Tag vor den Ferien aus der Schule nahm. Das hat die Mutter nicht akzeptiert. Jetzt hat das Gericht die Busse auf 100 Franken reduziert.

    Flüge während der Schulferien sind teuer, teurer als vorher. Das war auch für eine Mutter der Grund, warum sie ihr Kind einen Tag zu früh aus der Schule nahm. Jokertage hatte sie keine mehr, die Tochter musste schwänzen. Dafür wurde die Mutter gebüsst. Diese Busse akzeptierte die Mutter nicht, und sie bekam nun vom Gericht recht. 2000 Franken sind zuviel. 100 Franken Busse seien genug.

    Michael Hiller

Moderation: Karin Kobler, Redaktion: Brigitte Mader