Was will das Wallis für einen Bischof?

  • Samstag, 29. März 2014, 12:03 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Samstag, 29. März 2014, 12:03 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Samstag, 29. März 2014, 17:15 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 30. März 2014, 17:20 Uhr, Radio SRF Musikwelle

Beiträge

  • Wer wird der Nachfolger von Bischof Brunner in Sitten?

    Was will das Wallis für einen Bischof?

    Wer der Nachfolger von Bischof Norbert Brunner in Sitten wird, ist noch offen. Er wird bestimmt, ohne dass die Gläubigen im Wallis auch nur das kleinste Mitspracherecht haben. Dieses Prozedere ist einzigartig für die Schweizer Bistümer.

    Regional Diagonal erklärt die geheime Wahl und fragt, was für einen Bischof sich die Gläubigen wünschen.

    Reinhard Eyer

  • Was muss im SVP-ler drin sein?

    Was ist ein echter Zürcher SVP Politiker?

    Ernst Schibli geht wieder nach Bundesbern. Er rutscht als erster Ersatzmann nach für Hans Kaufmann, der seinen Nationalratssitz geräumt hat.

    Die Polemik dahinter: Die Zürcher SVP ist überaltert und als zweiter Ersatzmann wäre mit Banker Thomas Matter der Wunschkandidat der Partei bereit gewesen. Was ist nun eigentlich ein echter Zürcher SVP-ler? Ein junger, reicher Banker oder ein älterer Gemüsebauer? Ein analytisches Gespräch in Regional Diagonal.

    Michael Hiller

  • Die Baselworld stellt auf Sommerzeit um.

    Der Zeitsalat in Basel

    In der Nacht auf Sonntag 30. März werden in der Schweiz die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. Für die Aussteller an der Uhrenmesse Baselworld bedeutet das, dass sie zahlreiche mechanische Uhren richten müssten.

    Gaudenz Wacker

  • Schwyz spart bei Lehrlingen.

    Schwyz spart Jugendbegleitung - was sind die Folgekosten?

    Der Kanton Schwyz spart 80'000 Franken in seinem Budget. Er streicht das «Case Management» für Jugendliche. Das ist die Betreuung für junge Menschen, die Probleme bei der Lehrstellensuche haben oder sich schwer tun, eine Lehre abzuschliessen. Der Spareffekt ist klar.

    Aber was sind mögliche Folgekosten?

    Beat Vogt

  • Bremgarten-Dietikon Bahn: schnell oder langsam?

    Der Aaraguer Barrierenstreit

    Wie soll die Bremgarten-Dietikon Bahn fahren. Schnell oder langsam? Wären die Bahnübergänge mit Barrieren gesichert, dann könnte die Bahn zügig vorwärtskommen. Dafür stockt der motorisierte Verkehr auf den Strassen.

    Stehen nur Warnlichter an den Geleisen, dann kann die Bahn nur langsam fahren. Was nun? Regional Diagonal erzählt den Barrierenstreit aus der Sicht des Führerstands.

    Alex Moser

Moderation: Matthias Baumer