ZH: Stadt und «Sprayer von Zürich» machen Frieden

Der Sprayer Harald Nägeli hat der Stadt als Wiedergutmachung für seine illegal gesprayten Werke ein Bild geschenkt. Die Stadt verzichtet im Gegenzug auf das Eintreiben der Putzkosten. Das Bezirksgericht wollte sich nicht auf eine Strafe festlegen und überliess den Streitenden den Entscheid.

Nägeli
Bildlegende: Harald Nägeli und Filippo Leutenegger haben sich gefunden. Keystone

Weitere Themen:

  • BS: Der Traditionsverlag Schwabe ist in Nöten. Die Buchhandlung ist zu, einige Mitarbeiter entlassen.
  • ZH: Die Opferberatung hat kein Verständnis für die Idee eines Rayonverbots für Opfer, welches der Kantonsrat fordert.

Moderation: Sandra Schönenberger