Esperanto ist mehr als ein Hobby

Der Esperanto Club Wil feiert in diesem Frühling ein grosses Jubiläum. 50 Jahre alt wird der Verein für die Liebhaber der Kunstsprache. Für Leute, die Esperanto sprechen, bedeutet die Kunstsprache das Leben. Ob in Europa, Amerika oder Asien: Auf der ganzen Welt - so auch in Wil - hört man Esperanto.

Barbara Pochanke (links), ihre Tochter Veronika sowie Verena Chaves-Walder (rechts) mit der grünen Esperanto-Fahne.
Bildlegende: Barbara Pochanke (links), ihre Tochter Veronika sowie Verena Chaves-Walder (rechts) mit der grünen Esperanto-Fahne. ZVG

Weitere Themen:

  • Bündner Gemeinden Vals und St. Martin wollen fusionieren
  • Rechnung der Gemeinde Glarus Nord schliesst besser ab als budgetiert

Redaktion: Martina Brassel