Jetzt doch eine PUK wegen Grosssägerei?

Nach erneuten Unklarheiten im Fall der konkursiten Grosssägerei Mayr-Melnhof denken Politiker laut über eine PUK - eine parlamentarische Untersuchungskommission - nach.

Das Vertrauen in Regierung und deren Informationspolitik sei erneut angeschlagen, sagt SP-Fraktionspräsident Andreas Thöny gegenüber Schweizer Radio DRS. Gemäss der «Südostschweiz» soll der Kanton freiwillig auf Rückforderungen von einem Darlehen in der Höhe von fast 10 Millionen Franken verzichtet haben. Dies obwohl das Parlament den Sanierungsplan ablehnte und demzufolge diesen Verzicht auch nicht so billigte. Politiker - vor allem aus SVP und SP Kreisen - sind von diesem Verzicht überrascht und wollen in der Februarsession des Grossen Rates entsprechend Vorstösse einreichen.

Weitere Themen

  • Flugplatz Oberengadin soll «öffentlich» werden
  • Würth-Gruppe steigert Umsatz massiv
  • Immer mehr Geschäfte entdecken Facebook - auch in der Ostschweiz

Moderation: Roland Wermelinger, Redaktion: Pius Kessler