Kraftwerke Zervreila kämpfen für Ausbau

Trotz dem Nein des Bundesgerichts kämpft das Wasserkraftwerk Zervreila weiter für den Ausbau. Schon im März soll ein angepasster Vorschlag auf dem Tisch liegen. Man glaube an den Ausbau und auch daran, dass das Projekt verwirklicht werden könne, sagt Geschäftsleiter Clemens Hasler.

Trotz dem Nein des Bundesgerichts kämpft das Wasserkraftwerk Zervreila weiter für den Ausbau.
Bildlegende: Schon im März soll ein angepasster Vorschlag auf dem Tisch liegen. Keystone

Weitere Themen

  • Daniel Spadin als neuer Kanzleidirektor gewählt
  • Lia Rumantscha: Den richtigen Zeitpunkt verpasst. Ein Gespräch mit Corsin Bisaz vom Zentrums für Demokratie
  • Mehr als zufrieden: Die Bergbahnen ziehen eine positive Sommerbilanz

Moderation: Stefanie Hablützel