Massive Kritik an Bündner Zivilschutzgesetz

Was nach einer unspektakulären Gesetzesanpassung tönt, birgt Zündstoff. Viele Gemeinden haben Angst, dass sie mit dem neuen Zivilschutzgesetz hunderttausende Franken nach Chur abliefern müssten. Man spricht von einem Eingriff in die Gemeindeautonomie.

Gemeinden wehren sich gegen das neue Zivilschutzgesetz.
Bildlegende: Gemeinden wehren sich gegen das neue Zivilschutzgesetz. Keystone

Weitere Themen:

  • Wie das Bistum Chur die Medien geschickt für sich nutzt
  • Neuer Direktor an der Tourismusschule in Passugg