Repower soll um sechs Millionen Franken betrogen worden sein

Drei Angeklagte sollen den Bündner Energiekonzern Repower um sechs Millionen Franken betrogen haben. Die Anklage lautet auf gewerbsmässigen Betrug und Geldwäscherei. Der Fall ist ab morgen Mittwoch vor dem Regionalgericht Landquart.

Ab Donnerstag können evakuierte Bewohner wieder zurückkehren in ihre Häuser - tagsüber und in Begleitung.
Bildlegende: Noch sind die Strassen im Bergsturzgebiet nicht offen. Keystone

Weitere Themen:

  • Bevölkerung in Bondo kann bald teilweise tagsüber wieder in ihre Häuser.
  • Romanisch Grammatik aus einem Guss - ein neues Lehrmittel macht es möglich.
  • Der überwachte Berg - wie die Behörden nun den Piz Cengalo überwachen.

Moderation: Silvio Liechti