Sonderausschuss soll Fall Reinhardt untersuchen

Die Geschäftsprüfungskommission des Bündner Grossen Rates kam heute zum Schluss, dass ein 5-köpfiger Sonderausschuss zusammen mit einem externen Experten untersuchen soll, ob die Bündner Regierung mit dem Alkoholproblem des Polizeikommandanten Markus Reinhardt richtig umgegangen ist.

Ein Bericht dazu wird in den nächsten Wochen erwartet. Die Regierungsrätin Barbara Janom nimmt morgen Stellung dazu.

Weiter in der Sendung

  • Lösung auf Zeit: die Cassons-Bahn in Flims läuft doch noch bis Ende Sommer 2011
  • Die Walservereinigung feiert ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Theaterstück
  • Bundesgerichts-Urteil zu illegalem Stall-Ausbau in Gams, sorgt für rote Köpfe
  • mehr Besucher erhofft sich das Museum der Kartause Ittingen durch ein Hörspiel-Rundgang

Beiträge

  • Weiterer Aufschub für die Cassonsbahn in Flims

    Dank einer Finanzspritze von 100'000 Franken von der Gemeinde und der Übernahme des Defizits durch die Bergbahnen Weisse Arena AG bleibt die Cassonsbahn in Flims nun bis Ende Sommer 2011 in Betrieb.

    Mit diesem Aufschub haben Private mehr Zeit, um eine Lösung für die sanierungsbedürftige Seilbahn zu erarbeiten.

  • SRDRS

    GPK-Sonderausschuss nimmt Bündner Regierung unter die Lupe

    Die Alkoholprobleme und der Freitod des Bündner Polizeikommandanten Markus Reinhardt werden von einem fünfköpfigen Sonderausschuss der Geschäftsprüfungskommission (GPK) des Grossen Rates untersucht. Ins Visier genommen wird vor allem die Rolle der Regierung. (sda)

    Silvio Liechti

  • SRDRS

    Theaterstück über Walsergeschichte

    Vor 50 Jahren wurde die Walservereinigung Graubünden gegründet. Mit der Absicht, das Sprachliche und Kulturelle des Walserischen zu erhalten. Zum Jubiläum wird im Herbst in 6 Walserdörfern ein Theaterstück aufgeführt, welches die Geschichte der Walser mit Ernst und Witz erzählt.

    Dieses Theater gilt als Höhepunkt der Jubiläumsagenda und wird vom Kanton finanziert.

    Riccarda Simonett

Moderation: Georg Fromm