164'000 Arbeitslose im November

Die Arbeitslosenquote stieg innerhalb eines Monats von 4,0 auf 4,2 Prozent. Das ist der höchste Stand in einem November seit 1997.

Weitere Themen:

In der Schweiz müssen Arbeitslose künftig länger auf finanzielle Unterstützung warten, das hat der Nationalrat beschlossen

Der Aktienkurs von OC Oerlikion ist im freien Fall; die Firma steckt in grossen Schwierigkeiten.

Die im Sommer aufgetauchte Liste mit den Namen von 3000 französischen Steuersündern soll aus einem Diebstahl bei der Genfer Bank HSCB stammen.

Beiträge

  • Viele Ausgesteuerte finden nie mehr einen Job

    Die Zahl der Langzeitarbeitlosen und Ausgesteuerten in der Schweiz nimmt weiter zu; die schlechte Situation auf dem Arbeitsmarkt schränkt die Chancen, Arbeit zu finden, zusätzlich ein.

    Statistisch gesehen wächst die Wirtschaft in der Schweiz zwar wieder leicht, auf dem Arbeitsmarkt merkt man die Krise, wie erwartet, erst jetzt so richtig, im November steig die Arbeitslosenquote auf 4,2 Prozent.

    Barbara Widmer

  • ALV: Nationalrat will noch mehr sparen

    Der Nationarat hat die Leistungen der Arbeitslosenversicherung weiter gekürzt: Bereits gestern kürzte er die Taggelder für junge Arbeitslose, nun hat er die Fristen verlängert, bis jemand nach dem Jobverlust das erste Taggeld aus der ALV erhält.

    Ivana Pribakovic / Pascal Krauthammer

  • Aktienkurs von OC Oerlikon im freien Fall

    Vor knapp 30 Jahren war Oerlikon Bührle Arbeitgeberin von 37'000 Angestellten, ein Vorzeigeunternehmen. Nach mehreren Besitzerwechseln heisst das Unternehmen heute OC Oerlikon - und macht momentan Schlagzeilen, weil der Börsenkurs ins Bodenlose fällt.

    Am Dienstatg verlor die Oerlikon-Aktie 27 Prozent, heute weitere 20 Prozent. Wo liegt das Problem?

    Ivana Pribakovic / Philipp Erath

  • Französische Steuersünder-Liste bei Genfer Bank gestohlen?

    Der französische Finanzminister Eric Woerth sagte Ende August, er habe eine Liste mit 3000 Namen von Leuten, die ihr Geld an der französischen Steuerbehörde vorbei in die Schweiz gebracht hätten.

    Nun schreibt «Le Parisien», die Liste stamme zu wichtigen Teilen aus einem Diebstahl bei der Genfer Bank HSBC.

    Ruedi Mäder

  • Grossbritannien plant Steuer auf Banker-Boni

    Die britische Regierung verschärft ihren Kampf gegen spekulative Bankgeschäfte. Weil führende Investmentbanker nicht auf ihre Boni verzichten wollen, plant Finanzminister Alistair Darling die Einführung einer Steuer auf solche Sonderzahlungen.

    Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat Grossbritannien härter getroffen als die meisten anderen europäischen Länder. Dem Land droht wegen Steuerausfällen auf ein Jahresdefizit von umgerechnet 192 Milliarden Euro.

    Ivana Pribakovic / Martin Alioth

  • Krieg in Jemen - das IKRK schlägt Alarm

    Jemen, in der Nachbarschaft der Glitzerwelt der reichen Emirate, ist das ärmste Land der ganzen arabischen Welt. Im Norden des Landes ist Krieg: Tausende kamen bereits ums Leben, Hunderttausende werden vertrieben, Millionen leiden - doch die Welt schaut nicht hin.

    Jetzt schlagen humanitäre Organisationen wie das Inernationale Komitee vom Roten Kreuz Alarm.

    Fredy Gsteiger

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Christoph Wüthrich