20 Tote bei Zugsunglück in Belgien

Zwei Personenzüge sind aus noch ungeklärter Ursache gegen 08.30 Uhr im Bahnhof von Buizingen, südwestlich von Brüssel, frontal zusammengestosssen. Mindestens 20 Menschen kamen ums Leben, zahlreiche wurden verletzt.

Weitere Themen:

Rückschlag für die Nato in Afghanistan: Bei einer Offensive gegen die Taliban sterben zwölf Zivilisten.

Die Zahl der Schul-Skilager geht zurück. Um diesen Trend wieder umzukehren, sind SchülerInnen, die Lehrerschaft und auch die Eltern gefordert.

Beiträge

  • Frontalzusammenstoss zweier Personenzüge in Belgien

    Was genau beim Frontalzusammenstoss zweier Regionalzüge in der Nähe von Brüssel geschehen ist, ist noch unklar. Belgische Medien sprechen derzeit von mindestens 20 Menschen, die beim Unfall ums Leben gekommen sind.

    Daniel Voll

  • Die Schwierigkeit, in Afghanistan einen Krieg zu gewinnen

    Die grösste Offensive seit dem Sturz der Taliban Ende 2001: Seit Samstag sind in der südafghanischen Provinz Helmand 15'000 Nato- und afghanische Soldaten auf dem Vormarsch, um die Taliban aus ihren Hochburgen in den Distrikten Mardjah und Nad Ali zu vertreiben.

    Mit der Offensive will die Nato die Zivilbevölkerung beschützen, wie sie betont. Doch nun sind zwölf Zivilisten getötet worden.

    Ist die Nato-Offensive die falsche Strategie für Afghanistan? Die Frage geht an den Afghanistan-Kenner und Strategie-Experten Albert Stahel.

    Ivana Pribakovic

  • Das Zauberwort: Weissgeld-Strategie

    Der Finanzplatz Schweiz steht unter Druck. Neue Lösungsansätze sind gefragt: Weissgeld-Strategie heisst das Zauberwort für PolitikerInnen von links bis rechts. Aber nicht alle meinen dasselbe damit.

    Oliver Washington

  • Immer weniger Schul-Skilager

    Schnee und Sonne lockten und locken diesen Wintern wieder viele Wintersport-Begeisterte in die Berge. Was aber auf den Pisten immer seltener wird, sind Kinder und Jugendliche aus Schul-Skilagern. Immer weniger Schulen organisieren Lager. Die Gründe dafür sind vielfältig.

    Elmar Plozza

  • Segel-Nation Schweiz ade, zurück zur Ski-Nation

    Seit gestern ist das Schweizer Segelmärchen zu Ende - Alinghi hat den America's Cup gegen BMW Oracle verloren. Das Team um Ernesto Bertarelli blieb auch in der zweiten Regatta vor Valencia chancenlos.

    Nun ist die Schweiz also keine Segel-Nation mehr - dafür könnte sie heute Abend wieder zu einer Ski-Nation werden.

    Juliette Leuthold

  • Völkerwanderung zum chinesischen Neujahr

    Die grösste Völkerwanderung der Neuzeit findet jedes Jahr statt: Immer dann, wenn China mit dem Frühlingsfest ins neue Jahr eintritt, und - wie am vergangenen Wochenende - Millionen von Wanderarbeitern, Angestellten und Beamten ihre Familie in der Heimat besuchen.

    Chinas Transportwesen wird dabei regelmässig auf eine harte Probe gestellt. Allein die Eisenbahn muss über die Neujahrsfeiertage das 30-fache der Bevölkerung der Schweiz transportieren.

    Urs Morf

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Mark Livingston