Ärzte-Inkasso: Datenschützer fordert Transparenz

  • Dienstag, 15. August 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 15. August 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Symbolbild.

    Ärzte-Inkasso: Datenschützer fordert Transparenz

    Die meisten Ärztinnen und Ärzte lagern das Inkasso an spezialisierte Drittfirmen aus. Doch diese Firmen wollen die Rechnungsdaten verwenden, um Datenbanken über die Kreditwürdigkeit der Kunden zu erstellen. Das geht nicht, sagt der Eidgenössische Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragte.

    Philipp Burkhardt

  • William Spindler UNHCR.

    Stellungnahme des UNHCR zur Situation in Libyen

    Für Flüchtlinge ist es schwieriger geworden, aus Libyen auszureisen. Die libysche Küstenwache hat ihr Kontrollgebiet ausgeweitet. Wie stellt sich das UNO-Flüchtlingshilfswerk zur neuen libyschen Strategie? Antworten von UNHCR-Sprecher William Spindler.

    Brigitte Kramer

  • Symbolbild.

    Ist Genf bald ohne Werbeplakate?

    Werbeplakate gehören zum Stadtbild. Aber die Zeiten ändern sich. In Genf werden gerade Unterschriften gesammelt, um Plakatwerbung in der Stadt zu verbieten.

    Sascha Buchbinder

  • Co-Working-Büro in Bernlin.

    «Co-Working unterstützt lokales Gewerbe»

    80 sogenannte Co-Working Offices gibt es in der Schweiz. Das sind öffentliche Büros, die man tageweise oder auch das ganze Jahr mieten kann. Einerseits bieten sie eine Flucht aus der Home-Office-Einsamkeit, andererseits können Kontakte geknüpft werden.

    Hinter der Idee steht aber auch ein ökologischer Grund.

    Alex Moser

  • Das Rathaus von Schahy.

    Der ungarischen Minderheit in der Slowakei geht es heute gut

    Das Gebiet der heutigen Slowakei gehörte bis vor hundert Jahren noch zu Ungarn. Daran erinnern die vielen ethnischen Ungaren, die heute noch in der Slowakei leben. Wie geht es der ungarischen Minderheit heute, wurden die Probleme gelöst?

    Urs Bruderer

  • Urs Altermatt. Archivaufnahme.

    Im «Tagesgespräch»: Spekulationen rund um die Bundesratswahl

    Historiker Urs Altermatt zur Debatte rund um die BundesratswahlFast sein ganzes Berufsleben lang hat sich der Historiker Urs Altermatt mit dem Bundesrat beschäftigt. Dass das Tessin nur einen Kandidaten für die Nachfolge von Didier Burkhalter präsentiert, versteht er nicht.

    Altermatt ist Gast von Elisabeth Pestalozzi.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Thomas Müller