Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt – Deutschland trauert

  • Dienstag, 20. Dezember 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 20. Dezember 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Polizeieinsatz am Montagabend, beim Weihnachtsmarkt vor der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche in Berlin.

    Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt – Deutschland trauert

    Der deutsche Innenminister Thomas de Maizière hat bundesweit Trauerbeflaggung angeordnet: 12 Menschen kamen ums Leben, 48 weitere wurden verletzt, als am Montagabend ein Sattelschlepper in einen Berliner Weihnachtsmarkt raste.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigt sich erschüttert, sagt aber, auf die Weihnachtsmärkte werde man nicht verzichten.

    Peter Voegeli

  • Polizisten sichern den Bereich vor der Moschee in der Nähe der Zürcher Hauptbahnhofs.

    Nach der Schiesserei in einer Zürcher Moschee

    Nachdem am Montagabend in einer Moschee nahe des Zürcher Hauptbahnhofs wahllos auf Betende geschossen wurde, hat die Kantonspolizei nun den Täter ermittelt: Sie geht davon aus, dass es der in der Nähe gefundene Tote war. Über die Motive des Mannes macht die Polizei keine Angaben.

    Rafael von Matt

  • Der Anschlag in der Galerie in Ankara hätte das Zeug, Russland und die Türkei zu entzweien – doch das scheint nicht zu geschehen.

    Russland und die Türkei – vereint gegen den Terror?

    Gewalt wird in der Türkei zunehmend zu einem Teil des Alltags: Ein entlassener türkischer Polizist hat am Montagabend in einer Kunstgalerie in Ankara den russischen Botschafter erschossen. Der Kreml schickt ein 18-köpfiges Ermittlerteam nach Ankara.

    Es wird spekuliert, der Anschlag solle Russland und die Türkei auseinanderdividieren.

    David Nauer und Reinhard Baumgarten

  • Mitglieder des regionalen Roten Kreuzes bilden einen Kreis um eine Gruppe Menschen, die aus Ost-Aleppo evakuiert werden sollen.

    Die Evakuierung in Ost-Aleppo geht weiter

    Seit Beginn der Evakuierung haben nach IKRK-Angaben rund 25'000 Menschen die Rebellengebiete Aleppos verlassen. Seit der Wiederaufnahme der Transporte am Sonntagabend sollen 15'000 Menschen in das Umland Aleppos gebracht worden sein. Das Gespräch mit Krista Armstrong vom IKRK.

    Ivana Pribakovic

  • Schweizerinnen und Schweizer haben die erleichterte Einbürgerung bis jetzt stets abgelehnt, das letzte Mal vor 12 Jahren, als es um eine automatische Einbürgerung der 3. Generation ging. Diesmal müssten die jungen Ausländer aber selber entscheiden, ob sie den Schweizer Pass wollen oder nicht.

    Erleichterte Einbürgerung für die dritte Ausländergeneration

    Am 12. Februar stimmt die Schweizer Stimmbevölkerung darüber ab, ob die Ausländer und Ausländerinnen, deren Grosseltern einst in die Schweiz eingewandert waren, künftig erleichtert eingebürgert werden sollen. Die SVP sagt Nein dazu, der Bundesrat und die Mehrheit des Parlaments sind dafür.

    Justizministerin Simonetta Sommaruga hat den Abstimmungskampf eröffnet.

    Dominik Meier

  • Super-League-Spiel am 10. Dezember: Basel gegen St. Gallen. St. Gallen könnte künftig auch gegen Real Madrid antreten – zumindest virtuell.

    Schweizer Super League in der Welt der Computerspiele

    Real Madrid, Paris St. Germain oder Schalke engagieren sich bereits seit längerem in der Welt der Computerspiele. Das Potenzial von E-Sports erkannt haben nun auch erste Schweizer Super League Klubs. Fussball vor dem Bildschirm – was bringt das?

    Men Marugg

  • Erika Widmer.

    Im Tagesgespräch: Erika Widmer – für MSF in Jemen

    Seit bald zwei Jahren ist Krieg in Jemen. Seit 14 Jahren leistet die gelernte Kinderkrankenschwester Erika Widmer Einsätze für Ärzte ohne Grenzen (MSF). Zuletzt in Jemen, obwohl sie im Pensionsalter ist. Susanne Brunner hat sie getroffen.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Thomas Zuberbühler