Bundesrat bleibt auf dem bilateralen Weg

Der Bundesrat hat an seiner Europaklausur entschieden, dass die Schweiz im Verhältnis mit der EU weiterhin auf den bilateralen Weg setzt.

Weitere Themen:

Die St. Galler SP-Nationalrätin Hildegard Fässler möchte Bundesrätin werden. Sie bewirbt sich für den Sitz von Moritz Leuenberger.

Die US-Armee hat ihre letzten Kampftruppen aus dem Irak abgezogen. Bis 2011 bleiben noch 50'000 US-Soldaten stationiert, sie bilden die irakische Armee aus.

Beiträge

  • Steinige Fortsetzung des bilateralen Weges

    Vor Kurzem kamen Politiker und Fachleute zum Schluss, der bilaterale Weg mit der EU führe nicht weiter. Diese Einschätzung teilt der Bundesrat nicht. Er hat heute entschieden, dass die Schweiz ihr Verhältnis zur EU weiterhin auf der Grundlage von bilateralen Abkommen gestalten solle.

    Géraldine Eicher

  • Pokern um das Wohlwollen der EU

    Den ganzen Sommer hindurch wurde die Europafrage heftig diskutiert - prominente Stimmen verlangten einen EWR-Beitritt oder sonst eine Annäherung an die EU - und nun will der Bundesrat doch, das alles beim Alten bleibt.

    Pascal Krauthammer

  • Bundesratskandidatin Hildegard Fässler

    SP-Nationalrätin Hildegard Fässler will auch in den Bundesrat. Die 59-jährige St. Gallerin hat heute Morgen in ihrer Heimat in Grabs ihre Kandidatur bekanntgegeben.

    Elisabeth Pestalozzi

  • Letzte US-Kampftruppen verlassen Irak

    Vor sieben Jahren waren die USA und ihre Verbündeten trotz internationaler Proteste in Irak einmarschiert mit der Begründung, Machthaber Saddam Hussein verfüge über Massenvernichtungswaffen und sei in die Terroranschläge von 9/11 verwickelt. Das stellte sich später als falsch heraus.

    Mit dem Abzug der wichtigsten Kampftruppen löst US-Präsident Obama nun ein Wahlkampf-Versprechen ein.

    Ralf Sina

  • Australien vor den Parlamentswahlen

    Am Samstag hat Australien die Wahl zwischen Sozialdemokraten und Konservativen, zwischen Premierministerin Julia Gillard und ihrem Herausforderer Tony Abbott.

    Allerdings könnte sich an der Dominanz der Grossen erstmals etwas ändern, denn die Grünen haben einen reelle Chance, das Zünglein an der Waage zu spielen.

    Urs Wälterlin

  • Aargauer Kunsthaus feiert drei Geburtstage

    150 - 50 - 15, drei runde Geburtstage feiert das Aargauer Kunsthaus dieses Wochenende: 150 Jahre Aargauischer Kunstverein, 50 Jahre Aargauer Kunsthaus und 15 Jahre Kunstvermittlung.

    Mit dem Aargauer Kunsthaus jubiliert ein Haus, das als erste Adresse für Schweizer Kunst gilt. Zu recht?

    Sascha Renner

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Franco Battel