Die SVP steht vor einer Zerreissprobe

Nach dem selber verkündeten Gang in die Opposition steht die SVP vor einer Zerreissprobe. Hinter den Kulissen wird mit allen Mitteln versucht, eine Spaltung der Partei zu verhindern.

Weitere Themen:

Nach der Nicht-Wiederwahl von Bundesrat Blocher muss die FDP ihr Verhältnis zur SVP überdenken.

An der Klimakonferenz in Bali propagiert Umweltminister Leuenberger eine weltweite CO2-Abgabe.

Die Energie-Unternehmen BKW, Atel und Axpo kämpfen um den Neubau von AKWs.

Beiträge

  • Der SVP droht eine Spaltung

    Die SVP steht vor der Zerreissprobe. Nach der Abwahl von Christoph Blocher aus dem Bundesrat hat die SVP-Fraktion ihre Bundesräte Samuel Schmid und Eveline Widmer-Schlumpf ausgeschlossen.

    Daraufhin haben verschiedene Parteimitglieder die Gründung einer neuen, eigenen Fraktion angekündigt. Hinter den Kulissen wird nun versucht, die Wogen zu glätten.

    Pascal Krauthammer

  • Oppositionsrolle der SVP hat Folgen für die FDP

    Nachdem Bundesrat Christoph Blocher nicht bestätigt worden ist, will die SVP in die Opposition. Das hat Auswirkungen auf die FDP.

    Denn die Freisinnigen stehen nach den Bundesratswahlen vor einer schwierigen Situation: Sie haben Blocher mehrheitlich gewählt und stehen somit zusammen mit der SVP auf der Verliererseite.

    Zudem befürchtet die FDP, dass eine sich radikalisierende Opposition wirtschaftsfreundliche Vorlagen bekämpfen könnte.

    Katrin Hug

  • Leuenberger wirbt für internationale CO2-Abgabe

    Umweltminister Moritz Leuenberger hat zum Abschluss der Weltklimakonferenz in Bali für seine Idee einer internationalen CO2-Abgabe geworben.

    Konkrete Reduktionsziele in der Deklaration von Bali wären ein wichtiger Schritt, um die Verhandlungen fortzusetzen und gegen die Klimaerwärmung anzukämpfen. Doch die USA wehren sich zusammen mit Japan, Kanada und Australien gegen die Nennung konkreter Ziele.

    Massimo Agostinis

  • Kräftemessen zwischen USA und EU an Klimakonferenz

    Die EU und eine Reihe von Entwicklungs- und Schwellenländern möchten konkrete Reduktionsziele in der Deklaration von Bali festhalten: 50 Prozent weniger Treibhausgas-Emissionen bis 2050, dazu für die Industrieländer 25 bis 40 Prozent weniger bis 2020.

    Die USA wehren sich zusammen mit Japan, Kanada und Australien allerdings gegen die Nennung konkreter Ziele. Werden sich die USA trotzdem noch auf den europäischen Kurs bringen lassen?

    Daniel Schmidt im Gespräch mit Massimo Agostinis

  • Stromkonzerne diskutieren über AKW-Standorte

    Die Pläne für neue Atomkraftwerke (AKW) werden konkreter. Die Stromkonzerne Axpo und BKW wollen Beznau I und II sowie Mühleberg durch zwei neue Atomanlagen ersetzen. Dem Atel-Konzern als drittem grossen Atomkraftwerkbesitzer wurde ein Beteiligungsangebot gemacht.

    Doch der Oltener Stromkonzern hält sich alle Optionen offen und möchte für einen Neubau am Standort Gösgen festhalten.

    Marcel Jegge

  • Dialog mit dem eigenen Ich

    Teenager vertrauen dem Tagebuch Liebeskummer, Prüfungsstress und alle anderen pubertären Ergüsse an. Sie verschliessen es mit einem Schlüsselein. Doch auch Schriftsteller oder Philosophinnen schrieben und schreiben Tagebücher.

    Seit neustem interessiert sich die historische Forschung für diese Dokumente. Nun ist eine Auswahl davon im Museum Strauhof in Zürich zu sehen.

    Christina Caprez

Autor/in: Daniel Schmidt