Ein Jahr nach der Rettungsaktion für die UBS

In den USA werden schon wieder Boni gezahlt wie vor der Krise. In der Schweiz musste der Staat vor genau einem Jahr die UBS retten. Seither versucht die Politik strengere Regeln aufzustellen, stösst aber auf Widerstand.

Weitere Themen:

Beim Berner Druckmaschinen-Hersteller Wifag werden 300 Stellen abgebaut.

Daten-Skandal beim deutschen Finanzdienstleister AWD, einer Tochter der ehemaligen Schweizer Rentenanstalt.

Jugendsexualität: Aufklärung soll obligatorisch sein, fordert die Kommission für Kinder- und Jugendfragen.

Beiträge

  • Boni fliessen wieder in Milliarden-Höhe

    Nichts ging mehr vor einem Jahr auf den Finanzmärkten. In der Schweiz klopfte die Grossbank UBS beim Staat an. Jetzt, ein Jahr später, ist alles anders und bei den Banken wird wieder sehr gut verdient.

    Gestern kam die Meldung, dass die amerikanische Grossbank Goldmann Sachs so viel Boni zahlt, wie noch nie, und andere Wall-Street-Banken tun es auch.

    Wie ist das möglich und was sagt die Politik dazu? Fragen an Wirtschaftsredaktorin Dagmar Zumstein und Inlandredaktor Oliver Washington.

    Curdin Vincenz

  • Ein Jahr nach der UBS-Staatshilfe

    Genau ein Jahr ist es also her, seit jenem Tag auf dem Höhepunkt der Finanzkrise, als der Bund sechs Milliarden Franken in die UBS einschiessen musste und die Nationalbank der UBS half, faule Wertpapiere im Wert von bis zu 46 Milliarden Franken abzusichern.

    Ein Rückblick in Tönen und was man daraus gelernt hat.

    Beat Soltermann

  • Nach Kurzarbeit nun Entlassung

    Vor 105 Jahren wurde die Maschinenfabrik Winkler, Fallert und Companie in Bern gegründet. Die Wifag ist einer der führenden Druckmaschinen-Hersteller weltweit und steckt tief in der Krise. In diesem Frühling verordnete sich das Unternehmen Kurzarbeit und entliess 90 Angestellte.

    Jetzt müssen weitere 300 gehen.

    Philippe Erath

  • «Let’s talk about Sex?»

    Die heutige Jugend ist in Sachen Sex nicht viel anders als die Jugend vor 20 Jahren. Verändert hat sich allerdings das Umfeld der Jugendlichen.

    Das zeigt eine Studie im Auftrag der eidgenössischen Kommission für Kinder- und Jugendfragen. Schulen, Eltern und auch die Jugendlichen selber müssen noch besser lernen, mit Themen wie Pornobilder auf Handys oder sexueller Gewalt umzugehen.

    Fredy Gasser

  • Datenskandal in Deutschland

    Beim deutschen Finanzdienstleister AWD gab es eine peinliche Panne. Heikle Daten von 27'000 Kunden landeten bei einem Radiosender. Die Kunden sind empört.

    Ursula Hürzeler

  • Forschungserfolg für die Universität Bern

    Wie sieht es eigentlich aus, da draussen im Weltall, am Rand unseres Sonnensystems? Erste Antworten liefern Forscher der US-Weltraumbehörde Nasa. Sie erstellten eine Art Karte der äussersten Grenze des Sonnensystems. Für Physiker ist das eine Sensation.

    Und ganz am Anfang standen Weltraumforscher aus Bern.

    Christian Heuss

Moderation: Curdin Vincenz, Redaktion: Mark Livingston