Giftanschlag in Salisbury: London in Erklärungsnotstand

  • Mittwoch, 4. April 2018, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 4. April 2018, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Nach dem Gift-Anschlag vom 23. März 2018 in Salisbury untersuchen Beamten den Tatort.

    Giftanschlag in Salisbury: London in Erklärungsnotstand

    Wer hat den russischen Spion Sergej Skripal und dessen Tochter mit Nowitschok vergiftet? Das britische Militärlabor konnte nicht bestätigen, dass das Nervengift aus Russland stammt.

    Kommt die Regierung unter Zugzwang, ihre Beweise auf den Tisch zu legen? Gespräch mit SRF-Korrespondent Martin Alioth.

    Cathrin Caprez und Simon Leu

  • Gipfeltreffen in Ankara: Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan (re) und sein russischer Amtskollege Vladimir Putin. Zu einem späteren Zeitpunkt wird noch der iranische Präsident Hassan Ruhuani dazustossen.

    Wie weiter in Syrien?

    In Ankara treffen sich die Präsidenten der Türkei, Russlands und Irans zu einem Syrien-Gipfel. Ist seit dem Treffen in Sotschi vor einem halben Jahr etwas geschehen in Richtung eines Friedens in Syrien? Gespräch mit dem ARD-Journalisten Reinhard Baumgarten.

    Simon Leu

  • Demonstranten am 20. August 1968 in der Prager Innenstadt.

    50 Jahre Prager Frühling

    Im August 1968 marschierten Truppen des Warschauer Paktes in Tschechoslowakei ein und machten dem Prager Frühling ein Ende. In der Folge verliessen Zehntausende Menschen das Land Richtung Westen.

    Wie geht man heute in Tschechien und Slowakei mit diesem Jubiläum um? Gespräch mit Urs Bruderer, Osteuropa-Korrespondent.

    Max Akermann und Simon Leu

  • Zusammen essen gegen die Einsamkeit

    Tessiner und Tessinerinnen gelten bei uns im kühlen Norden als offen, lebhaft und kommunikativ. Doch der Schein trügt. Deshalb wurde das Projekt «Ciao Table» lanciert.

    Mittlerweile gibt es in rund 20 Restaurants in Lugano einen Ciao-Table, der die Restaurantbesucher einladen soll, gemeinsam zu essen.

    Karoline Thürkauf

  • Georges-Simon Ulrich Leiter des Bundesamtes für Statistik (li) und Johannes Jütting von der Organisation Paris 21.

    Im «Tagesgespräch»: Georges-Simon Ulrich und Johannes Jütting

    Daten sammeln und verwertete, das war Sache des Staates und der öffentlichen Statistik. Mit Internet und Social Media ist eine Konkurrenz erwachsen.

    Georges-Simon Ulrich, Direktor des BFS und Johannes Jütting, Direktor von PARIS21 diskutieren diese Herausforderung im Tagesgespräch mit Karoline Arn.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Daniel Hofer