Grossbritannien – der Schrecken nach dem Ja zu «Brexit»

  • Montag, 27. Juni 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 27. Juni 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Schrecken nach dem Ja zu «Brexit»:  Gibt es für die Briten ein Retourticket?

    Grossbritannien – der Schrecken nach dem Ja zu «Brexit»

    Nach dem britischen Entscheid, aus der EU austreten zu wollen, reibt man sich in Europa die Augen. In der Schweiz etwa erinnert der «Leave-Entscheid» an den 9. Februar 2014, an das Ja zur SVP-Initiative «gegen Masseneinwanderung». Auch in Grossbritannien herrscht Verunsicherung.

    Martin Alioth

  • Die Aussenminister der vier Visegrad-Staaten Tschechien, Polen, der Slowakei und Ungarns und der deutsche Aussenminister Frank-Walter Steinmeier am 27. Mai in Prag.

    Zukunft der EU – Visegrad-Staaten wollen mitreden

    Dass der deutsche Aussenminister Steinmeier am Wochenende die EU-Gründerstaaaten eingeladen hatte, kam bei den Visegrad-Staaten Tschechien, Polen, der Slowakei und Ungarn nicht gut an. Sie fühlen sich brüskiert. Zu Recht?

    Urs Bruderer

  • Das Beratungsunternehmen KPMG hat bereits eine kleine Broschüre auf seine Website gestellt – Empfehlungen für Sofortmassnahmen nach dem «Brexit».

    Hochkonjunktur bei Beratungsunternehmen

    Das britische Wahlergebnis verunsichert auch Schweizer Unternehmen. Was bedeutet es für sie, wenn die Angestellten künftig nicht mehr so einfach im Vereinigten Königreich arbeiten können? Beratungsunternehmen sind gefragter denn je.

    Klaus Ammann

  • Eltern sollten Bescheid wissen über die Spiele, die ihre Kinder im Internet spielen.

    Entführung nach Internet-Kontakt – wie kann man Kinder schützen?

    In der Nacht auf Sonntag konnte in Deutschland ein entführter 12-jähriger Schweizer Junge von der Polizei befreit werden; er hatte seinen Entführer in einem Chat zu einem Internetspiel kennengelernt. Online-Spielplattformen bergen Gefahren.

    Die SRF-Kindersendung Zambo hat klare Richtlinien, um die Sicherheit von Kindern zu gewährleisten.

    Susanne Eberhart

  • Der Bericht des Datenschutz- und Öffentlichkeitsbeauftragten des Bundes zeigt: 600 Einsichtsgesuche wurden im letzten Jahr beim Bund gestellt; nur in der Hälfte der Fälle lieferte die Verwaltung die verlangten Dokumente aus. Bild: Adrian Lobsiger, eidgenössischer Datenschutzbeauftragter.

    Das Öffentlichkeitsgesetz wird zum Papiertiger

    Die Akten der Bundesbehörden sind öffentlich, das besagt seit zehn Jahren das Öffentlichkeitsgesetz. Wenn aber eine Behörde ein Dokument nicht herausrücken will, verstreicht manchmal mehr als ein Jahr, bis ein Entscheid erzwungen ist.

    Samuel Burri

  • Wird es der spanische Premier Mariano Rajoy diesmal schaffen, eine Regierung zu bilden?

    Keine klaren Verhältnisse in Spanien

    Der amtierende spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy und seine konservative Volkspartei haben mit 33 Prozent der Stimmmen die Parlamentswahl vom Wochenende gewonnen. Ob Rajoy das Land weiterhin regieren kann, hängt weniger von ihm und seiner Partei ab als vielmehr von den Wahlverlierern.

    Hans-Günter Kellner

  • Alexander Gschwind.

    Im Tagesgespräch: Alexander Gschwind

    Seit einem halben Jahr hat Spanien eine provisorische Regierung. Nach den Wahlen von gestern wird sich daran nicht sofort etwas ändern. Das kann die EU jetzt gar nicht gebrauchen. Alexander Gschwind, langjähriger Iberien-Korrespondent von Radio SRF – und Gast von Susanne Brunner.

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Michael Sahli