Grossbritanniens Wunschliste an Brüssel

  • Dienstag, 10. November 2015, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 10. November 2015, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der britische Premier David Cameron versucht den Spagat: Er will seiner Bevölkerung weniger Europa zumuten, und Europa trotzdem nicht ganz den Rücken zukehren.

    Grossbritanniens Wunschliste an Brüssel

    Vor drei Jahren versprach Premier David Cameron den Britinnen und Briten eine Volksabstimmung über den Verbleib in der EU: Nun hat er kundgetan, in welchen Punkten die EU Grossbritannien entgegenkommen müsste - damit seine Empfehlung in einer Volksabstimmung ein Ja zur EU sein könnte.

    Martin Alioth

  • Russland definiere sich noch immer über die Leistung von Spitzensportlern, sagt SRF-Korrespondent Christof Franzen in Moskau.

    Leichtathletik in Russland - Doping als System?

    Im neuen Bericht der Welt-Anti-Doping-Agentur Wada über die Anschuldigungen gegen Russland zeigt sich Erschütterndes: Ausgebeutete Leichtathlethen und -athletinnen, kriminelle Ärzte und Trainer. Wie tief ist die Betrugskultur im russischen Sport verwurzelt?

    Christof Franzen

  • Jetzt ist der Internationale Leichtathletikverband IAAF am Zug: Kann und will er aufräumen?

    IAAF vor schwieriger Entscheidung

    Der Leichtathletik-Weltverband muss nun entscheiden, ob er den russischen Landesverband ausschliesst. Das würde bedeuten, dass alle russischen Athletinnen und Athleten kommenden Sommer nicht an den Olympischen Sommerspielen in Rio teilnehmen dürften.

    Rachel Murith

  • Die afghanische Diaspora ist heterogen und teils zerstritten. Seit den 1990er-Jahren sind jährlich rund 200 Flüchtlinge dazugekommen. Einen grossen Sprung gab es 2011 und 2012 - und jetzt schnellen die Zahlen weiter in die Höhe, sagt Paul Bucherer, der Direktor des Afghanistan-Instituts in Bubendorf.

    Besorgnis unter afghanischen Flüchtlingen in der Schweiz

    Für Asylsuchende aus Afghanistan wird es schwieriger, in Deutschland Asyl zu erhalten; deshalb kommen immer mehr in die Schweiz. Afghanen, die schon länger in der Schweiz wohnen, nehmen das mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis.

    Sie fürchten um die Zukunft ihres Landes - und um ihren Status in der Schweiz.

    Christian von Burg

  • Krisen, Konflikte, Kriege - die Welt scheint aus den Fugen geraten. «Das sind nicht einfach fremde Händel, die uns nichts angehen», sagt Botschafterin Heidi Grau.

    Verstärktes Schweizer Engagement in der Friedensmediation

    Vermitteln, verhandeln, gute Dienste leisten - ein Kerngeschäft der Schweizer Aussenpolitik. Friedensmediation ist ein wichtiges Instrument bei der Lösung von Konflikten. Schweizer Diplomatinnen und Diplomaten haben darin grosse Erfahrung und geniessen international einen guten Ruf.

    Nun soll das Engagement in diesem Bereich verstärkt werden.

    Max Akermann und Elmar Plozza

  • Unia-Gewerkschafter während des Streiks in Zürich.

    Alle Räder stehen still - Streik auf Zürcher Baustellen

    Die Gewerkschaften verlangen einen neuen Gesamtarbeitsvertrag für die Baubranche mit höheren Löhnen, dem Erhalt des Rentenalters 60 und besserem Schutz vor Lohndumping. Um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen, führen die Gewerkschaften Syna und Unia diese Woche Protestaktionen durch.

    In Zürich wird auf über 100 Baustellen gestreikt.

    Curdin Vincenz

  • Nico Lutz und Urs Hany.

    Baustellen-Streiks: Baumeister und Gewerkschafter diskutieren

    Am Montag im Tessin, am Dienstag in der Deutschschweiz und am Mittwoch in der Romandie: Bauarbeiter streiken und protestieren. Warum eigentlich? Gewerkschafter Nico Lutz von der Unia und Urs Hany vom Schweizerischen Baumeisterverband sind Gäste von Susanne Brunner.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Zuberbühler