Grossumbau beim Pharmakonzern Novartis

  • Dienstag, 22. April 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Dienstag, 22. April 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Was Novartis und GlaxoSmithKline angekündigt haben, erinnert an einen Bazar: die Basler bekommen von den Briten das Krebsgeschäft und geben im Gegenzug die Impfstoffsparte ab.

    Grossumbau beim Pharmakonzern Novartis

    Weg mit dem Impfgeschäft, weg mit dem Bereich Tiermedizin. Dafür Ausbau der Sparte Krebsmedikamente. Und für das Geschäft mit rezeptfreien Mitteln ein Zusammenschluss mit GlaxoSmithKline. Kurz: Novartis baut um. Was steckt dahinter?

    Eveline Kobler

  • Private BesitzerInnen kleiner Photovoltaik-Anlagen sollen ab 2015 mit einer einmaligen Vergütung aus dem KEV-Topf rechnen können.

    Mehr Geld für den Strom vom eigenen Dach

    Das Energiedepartement von Bundesrätin Doris Leuthard möchte die sogenannte KEV, die kostendeckende Einspeise-Vergütung, ab kommendem Jahr fast verdoppeln. Profitieren sollen BesitzerInnen kleiner Photovoltaikanlagen, die eine einmalige Vergütung erhalten würden.

    Für KonsumentInnen erhöht sich der Strompreis.

    Philipp Burkhardt

  • Der Fanmarsch der FCZ-Fans durch die Berner Altstadt - am Ostermontag, 21. April.

    FCZ-Fanmarsch - Plattform für Gewalttourismus

    Der Lärm der Fanmärsche beim Cupfinal ist verstummt, doch die Nebengeräusche halten an. Vor allem die Zürcher Fans werden kritisiert, weil sie die Route nicht einhielten und Schaufenster einschlugen. Der Berner Polizeidirektor sagt, Volksfeste sähen für ihn anders aus.

    Gespräch mit dem FCZ- Sicherheitsverantwortlichen Martin Guglielmetti. Teilt er diese Ansicht?

    Simon Leu

  • Alle Schweizer Casinobetreiber beklagen, dass sich die Erträge zur Konkurrenz verlagern, ins Ausland und ins Internet.

    Rien ne va plus? Zur Flaute in Schweizer Casinos

    340'000 Spielerinnen und Spieler besuchten im letzten Jahr das Casino in Baden; deutlich weniger als im Vorjahr. Weniger Besucher, weniger Umsatz. Das ist nicht nur im grössten Schweizer Spielcasino in Baden so. Alle Schweizer Casinos verlieren ihre Anziehungskraft.

    Charles Liebherr

  • Finanziell rechnet es sich für viele Paare nicht, Erwerbsarbeit partnerschaftlich aufzuteilen.

    Doppelverdienende als Verlierer

    Wenn in einer Familie Mann und Frau viel arbeiten, fressen Steuern und Ausgaben das Zusatzeinkommen oft wieder weg. Eine neue Studie des Nationalfonds kommt nun zum Schluss: Die Gesetze müssen so angepasst werden, dass sich Arbeit tatsächlich lohnt.

    Barbara Widmer

  • Seit den Anschlägen vergangener Woche sind wieder viele Menschen im Südsudan auf der Flucht vor der Gewalt.

    Der jüngste Staat der Erde kommt nicht zur Ruhe

    Im Südsudan geht es um die Kontrolle von Ölfeldern, aber auch um Stammeszugehörigkeiten: Letzte Woche sollen Rebellen in der Stadt Bentiu hunderte Menschen massakriert haben - wegen ihrer ethnischen Zugehörigkeit.

    Die UNO sagt, es sei während zweier Tage gezielt Jagd auf Menschen gemacht worden. Wer hat wen attackiert?

    Markus Haefliger

  • Daniel Lampart und Valentin Vogt.

    Abstimmungskontroverse zur Mindestlohninitiative

    Die Gewerkschaften fordern einen staatlich festgelegten Mindestlohn. Am 18. Mai wird über ihre Initiative abgestimmt. Nein sagt dazu Valentin Vogt, Präsident Schweizerischer Arbeitgeberverband. Für ein Ja macht sich SGB-Chefökonom Daniel Lampart stark. Sie diskutieren bei Géraldine Eicher.

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Karoline Arn