Konjunkturforscher sehen grau statt schwarz

Die Herbst-Prognose der KOF, der Konjunkturforschungsstelle der ETH Zürich, sieht etwas weniger düster aus als auch schon: Die Wirtschaft dürfte sich schneller als bisher erwartet erholen.

Weitere Themen:

Am G-20-Gipfel im amerikanischen Pittsburgh wollen die Staats- und Regierungschefs schärfere Regulierungen für die Banken durchsetzen.

In Deutschland haben sich viele Wähler auch zwei Tage vor der Bundestagswahl noch nicht entschieden, wem sie ihre Stimme geben wollen.

Beiträge

  • Konjunkturforscher sind etwas weniger pessimistisch

    Einbruch, Absturz, Talfahrt - so düster präsentierten sich seit Beginn der Wirtschaftskrise die Aussichten. Doch in jüngster Zeit gibt es vermehrt Anzeichen für eine Erholung der Weltwirtschaft.

    Und nun zeichnet auch die Herbstprognose der KOF, der Konjunkturforschungs-Stelle der ETH Zürich, ein etwas weniger düsteres Bild.

    Urs Siegrist

  • G-20 will die Finanzbranche stärker regulieren

    An ihrem Gipfel im amerikanischen Pittsburgh wollen die Staats- und Regierungschefs der G-20 Massnahmen beschliessen, damit es nicht wieder zu einer globalen Krise des Finanzsystems kommen kann.

    Im Zentrum stehen schärfere Regulierungen für die Banken. Solche Reformen waren bereits vor Jahresfrist, nach dem Kollaps der Bank Lehman, angeregt worden.

    Susanne Giger

  • Regulierungen für die Banken sind umstritten

    Die Banken sollen mehr Eigenkapital halten müssen und sich bei Boni und Vergütungen für ihre Manager zurückhalten. Diese Rezepte stehen im Vordergrund beim G-20-Gipfel in Pittsburgh. Wie tauglich sind diese Rezepte? Können sie mithelfen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt?

    Markus Mugglin

  • Wie Pittsburgh von der Stahlstadt zur High-Tech-City wurde

    Die amerikanische Stadt Pittsburgh hat nicht nur den Pop-Art-Künstler Andy Warhol und den Ketchup-Erfinder Henry Heinz hervorgebracht,.  Sie gilt als die Stadt, die in beispielhafter Weise den Wandel von der schmutzigen Stahlmetropole zur sauberen High-Tech-Stadt geschafft hat.

    Peter Voegeli

  • Wofür sollen die Steuern auf Kerosin verwendet werden?

    Noch vor der Abstimmung vom kommenden Wochenende über die IV-Finanzierung lanciert Verkehrsminister Moritz Leuenberger bereits den nächsten Abstimmungskampf.

    Im November stimmen wir darüber ab, für welchen Zweck die Steuern auf den Flugtreibstoff Kerosin verwendet werden sollen.

    Oliver Washington

  • Noch sind viele deutsche Wähler unentschlossen

    Zwei Tage vor der Bundestagswahl liegt die Union gemäss Umfragen immer noch weit vor der SPD, doch der Vorsprung schrumpft.

    Und es ist nicht klar, ob Bundeskanzlerin Merkel ihr Ziel noch erreichen kann - nämlich eine konservativ-liberale Regierung anstelle der Grossen Koalition mit den Sozialdemokraten. Denn viele Wählerinnen und Wähler sind auch jetzt noch nicht sicher, wem sie ihre Stimme geben sollen.

    Ursula Hürzeler

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Mark Livingston