Linksgrün gewinnt im Kanton Jura dazu

Im Kanton Jura verpasst die Linke knapp eine Mehrheit im Kantonsparlament. Wahlverliererin ist die FDP.

Weitere Themen:

Seit dem Jahr 2000 sind in der Schweiz rund 10'000 Landwirtschaftsbetriebe verschwunden, sagt der jüngste Agrarbericht.

Griechenland bittet die Europäische Union um Hilfe, um die illegale Einwanderung via Türkei unter Kontrolle zu bringen.

Beiträge

  • FDP verliert im Kanton Jura

    Im Kanton Jura verpasst Linksgrün erstmals in der Geschichte des jungen Kantons ganz knapp die Mehrheit im Kantonsparlament. Gemeinsam kommen die linken Parteien auf 29 der 60 Sitze. Verliererin ist aber die FDP mit drei Sitzverlusten.

    Patrick Mülhauser

  • Der Bund zählt wieder einmal das Volk

    Zum ersten Mal sammelt der Staat die Daten für eine Volkszählung nicht mehr per Fragebogen. Die Gemeinden liefern die meisten Informationen direkt aus ihren Registern an den Bund.

    Monika Zumbrunn

  • Bäuerliche Einkommen sinken weiter

    Die Produkte der Schweizer Bauern sind zwar gefragt, die Preise dafür stehen aber seit Jahren unter Druck. Der jüngste Agrarbericht des Bundesamtes für Landwirtschaft zeigt, dass die landwirtschaftlichen Einkommen auch im Berichtsjahr 2009 gesunken sind.

    Für einmal sind die Bergregionen weniger betroffen als die Betriebe im Mittelland.

    Fredy Gasser

  • Deutsches Aussenministerium im 2. Weltkrieg

    Das 900-seitige Buch «Das Amt und die Vergangenheit» behandelt die Rolle des Deutschen Aussenministeriums im 2. Weltkrieg. Die wissenschaftliche Untersuchung von vier Historikern kommt zum Schluss, dass das «Auswärtige Amt» an den Gräueln des Holocausts beteiligt war.

    Casper Selg

  • EU-Grenzschutztruppen nach Griechenland

    Griechenland kämpft mit der illegalen Einwanderung: Über die Festland-Grenze zwischen Griechenland und der Türkei kommen immer mehr Menschen illegal ins Land. Die Regierung fordert nun von Brüssel die Hilfe schneller Eingreifteams der EU-Grenzschutztruppe Frontex.

    Werner van Gent

  • US-Immobilienmarkt im Chaos

    Auf dem US-Immobilienmarkt herrscht Chaos pur. Millionen Häuser werden zwangsversteigert. Oft ist aber unklar, wer eigentlich klagen darf, wer überhaupt im Besitz der Hypothek ist.

    Dokumente werden gefälscht und eine Klagewelle rollt auf die Gerichte zu, die sogar die US-Volkswirtschaft gefährden könnte. Am stärksten betroffen ist Florida.

    Peter Voegeli

Moderation: Curdin Vincenz, Redaktion: Christoph Wüthrich