Machtwechsel in der grössten Demokratie der Welt

Beiträge

  • Der neue Premier Narendra Modi und seine BJP bescheren der regierenden Kongresspartei und dem Gandhi-Clan eine verheerende Niederlage.

    Machtwechsel in der grössten Demokratie der Welt

    In Indien gewinnt die Oppositionspartei BJP die Parlamentswahlen klar. Neuer Premier wird Narenda Modi, einst Teeverkäufer und heute Regierungschef im Gliedstaat Gujarat.

    Was sind die Gründe für den deutlichen Sieg der BJP und was bedeutet die Wahlschlappe für die regierende Kongresspartei und den Gandhi-Clan?

    Karin Wenger

  • Harsche Vorwürfe der Beobachter des Uno-Menschenrechtsrates zielen vor allem auf die pro-russischen Milizen in der Ostukraine. Bild: Gedenk-Bild eines ermordeten pro-ukrainischen Aktivisten in Odessa.

    Beängstigende Menschenrechtslage in der Ukraine

    In der Ukraine werden die Menschenrechte immer öfter verletzt. Besonders im Osten des Landes habe sich die Lage in den vergangenen Wochen drastisch verschlechert, bilanziert ein aktueller Bericht der UNO.

    Daniel Voll

  • Der ukrainische Übergangspräsident Arsenji Jazenjuk bei Truppen der ukrainischen Armee in der Nähe von Slawjansk.

    «In Kiew fehlt ein einheitlicher politischer Wille»

    Anderthalb Wochen vor der ukrainischen Präsidentenwahl ist keine Annäherung zwischen den Separatisten im Osten und der Übergangsregierung in Kiew in Sicht.

    In Westeuropa mehren sich Stimmen, die raten, die Präsidentschaftswahlen zu verschieben - bis am geplanten Runden Tisch eine Einigung zustande kommt. Was der Kiewer Politologe Walodymir Fessenko dazu meint.

    Brigitte Zingg

  • Mit dem Gang zur Börse fliessen Millionen in die Unternehmenskassen.

    Börsengänge boomen

    Die Thurgauer Kantonalbank, der Industriekonzern SFS, Bravo-fly und aktuell Hiag Immobilien: viele Firmen haben jüngst den Gang an die Schweizer Börse gewagt. Die Unternehmen beschaffen sich so zusätzliches Kapital. Allein im 1.

    Quartal sind weltweit neue Aktien im Wert von 43 Milliarden Dollar in den Handel gelangt.

    Manuel Rentsch

  • Hanspeter Portmann und Thomas Matter.

    Auf nach Bern - in den Kampf fürs Bankgeheimnis

    Die beiden nachrutschenden Zürcher Nationalräte Hanspeter Portmann von der FDP und Thomas Matter von der SVP wollen einen letzten Kampf für das Bankgeheimnis ausfechten.

    Die zwei müssen sich gut rüsten, denn der automatische Informationsaustausch über Bankdaten ist praktisch beschlossene Sache - und selbst in der Schweiz steht das Bankgeheimnis zur Disposition.

    Roland Wermelinger und Curdin Vincenz

  • Grab des anarchisten Michail Bakunin auf dem Berner Bremgartenfriedhof.

    Es gibt sie noch - Anarchisten in der Schweiz

    Auf dem Berner Bremgartenfriedhof ruht einer der unruhigsten Geister seiner Zeit: Michail Alexandrowitsch Bakunin, russischer Anarchist und Revolutionär. Er ist 1876 in Bern gestorben. Seine Ururenkel im Geist feiern den 200. Geburtstag ihres Vorbildes am Wochenende in Bern.

    Max Akermann hat einen Schweizer Anarchisten getroffen - am Grab Michail Bakunins.

    Max Akermann

  • Am rechten Bildrand SRF-Reporter Tobias Fässler in Tacloban, neben ihm die Philippina Estrella mit Kindern, Enkeln und Nachbarn

    Tobias Fässler - Philippinen nach dem Taifun Haiyan

    Vor einem halben Jahr fegte der Taifun «Haiyan» über die Philippinen, ein Supertaifun mit riesiger Flutwelle, der immensen Schaden anrichtete. Tobias Fässler ist eben von einer Reportagereise nach Tacloban auf der Insel Leyte zurückgekehrt. Er ist Gast von Urs Siegrist.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Karoline Arn