Schleppende Hilfe in Burma

Die Lage für die Bevölkerung im Süden von Burma bleibt katastrophal. Nur sehr zögerlich werden ausländische Hilfskräfte in das Land eingelassen.

Weitere Themen:

Die Arbeitslosigkeit ist in der Schweiz im April leicht zurückgegangen.

Die nukleare Sicherheit der Schweizer Atomkraftwerke war im vergangenen Jahr gewährleistet.

Wegen einer Beschwerde beschäftigt sich das Bundesgericht mit dem Genfer Bettelverbot.

Israel feiert den 60. Jahrestag der Staatsgründung.

Beiträge

  • Die Hilfe für das abgeschottete Land kommt nur schleppend voran.

    Zögerliche Hilfe für Burma

    Nur sehr zögerlich werden ausländische Hilfskräfte nach Burma eingelassen. Am fünften Tag nach dem verheerenden Zyklon sind noch tausende notleidende Burmesen auf sich alleine gestellt.

    Auch die Schweiz versucht zu helfen. Die katastrophale Lage und die bürokratischen Hürden erschweren aber die Hilfe erheblich.

    Peter Maurer

  • Die Not der Opfer nach dem Wirbelsturm Nargis ist gross.

    Uno soll gegen Burmas Regierung vorgehen

    Angesichts der mangelnden Kooperation der burmesischen Militärregierung nach dem verheerenden Wirbelsturm will Frankreich den Uno-Sicherheitsrat einschalten.

    Es müsse geprüft werden, ob «die Regierung gezwungen werden» könne, «die unerlässliche Hilfe ins Land zu lassen», sagte Aussenminister Bernard Kouchner. Doch gegen diese Forderung gibt es heftigen Widerstand.

    Fredy Gsteiger

  • Beratung im Regionalen Arbeits-Vermittlungs-Zentrum.

    Konstante Arbeitslosenquote im April

    Die Arbeitslosigkeit in der Schweiz ist im April leicht zurückgegangen. Die Quote verharrt bei 2,6 Prozent.

    Doch im Frühling müsste die Arbeitslosigkeit eigentlich abnehmen. Eine konstante Quote ist kein gutes Zeichen für die Wirtschaft.

    Urs Siegrist

  • Schon bald wird beim AKW Leibstadt gebaut.

    Schweizer AKW sind sicher

    Die Sicherheit aller Atomanlangen in der Schweiz ist gewährleistet. Das stellt die Kontrollbehörde des Bundes fest, die Hauptabteilung für die Sicherheit der Kernanlagen HSK.

    Allerdings erhält das Kernkraftwerk Leibstadt statt des Prädikats «gut» nur das Prädikat «ausreichend». Die HSK hat nun die Aufsicht über die Kernkraftwerke verstärkt.

    Marcel Jegge

  • In Bern soll das Betteln verboten werden.

    Sind Bettel-Verbote verfassungskonform?

    In Bern wird am 1. Juni über die Einführung eines Bettel-Verbots im städtischen Bahnhof-Areal abgestimmt. Es stellt sich allerdings die Frage, ob ein solches Verbot verfassungskonform ist.

    Genau mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit das Bundesgericht. Es wurde eine Beschwerde gegen das Genfer Bettel-Verbot eingereicht. Das Urteil dürfte auch die Berner interessieren.

    Toni Koller

  • Israel feiert den Unabhängigkeitstag.

    Stilles Nachdenken in Israel

    Israel feiert seinen 60. Geburtstag und freut sich über das Gedeihen des Staates, das den Juden eine sichere Heimat bietet. Doch es gibt auch Stimmen, welche den Feierlichkeiten nichts abgewinnen können.

    Sie wünschen sich anstatt laute Feiern, Militärdefilé und Barbecue mehr stilles Nachdenken.

    Robert Stähli

Moderation: Daniel Schmidt, Redaktion: Mark Livingston