Schweizer Recht vor internationalem Recht?

  • Mittwoch, 30. Mai 2018, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 30. Mai 2018, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Mitglieder der SVP vor der Einreichung der Selbstbestimmungsinitiative «Schweizer Recht statt fremde Richter» der SVP am 12. August 2016 in Bern.

    Schweizer Recht vor internationalem Recht?

    Der Nationalrat debattiert in der Session die Selbstbestimmungsinitiative der SVP. Damit soll Schweizer Recht grundsätzlich vor internationalem Recht gelten. Einen Gegenvorschlag zur Initiative gibt es nicht; seine Urheber haben ihn zurückgezogen.

    Gaudenz Wacker

  • Bayer und Monsanto dürfen zusammen in eine für sie gewinnbringende Zukunft schreiten.

    Schweizer Bauern sorgen sich wegen Monsanto-Übernahme

    Kartellbehörden in den USA haben der Übernahme von Monsanto durch Bayer zugestimmt, obwohl sie zuerst von einer illegalen Marktmacht im Saatgutbereich gesprochen hatten. Während die Multis feiern, raufen sich in der Schweiz Bauern und Umweltschützer die Haare.

    Maren Peters

  • Werner Salzmann, Präsident SVP Bern.

    Engagement gegen die EU-Waffenrichtlinie

    Im Moment berät der Nationalrat, wie er die EU-Waffenrichtlinie umsetzen will. Die Schweiz möchte dies nur moderat tun - in Rücksicht auf die Tradition. Doch damit sind die Schützen nicht einverstanden.

    Inlandredaktor Curdin Vincenz hat ihren Wortführer Werner Salzmann im Schiessstand getroffen.

    Curdin Vincenz

  • Imam Muris Begovic (links) und der Zürcher Rabbiner Noam Hertig tragen ausgezeichnet zur Verständigung bei.

    Juden verleihen Dialogpreis an Imam

    Bei radikalen Muslimen ist Judenfeindlichkeit weit verbreitet. Umso bemerkenswerter war ein festlicher Anlass in Bern: Die beiden jüdischen Dachorganisationen der Schweiz haben einen muslimischen Imam mit einem Preis ausgezeichnet – für seine Bemühungen um den Dialog unter den Religionen.

    Elmar Plozza

  • Wahlplakat in Bagdad.

    Korruption bestimmt den Alltag im Irak

    Bis der Irak wieder eine Regierung hat, kann es noch lange dauern. Denn das Bündnis des schiitischen Predigers Muqtada As-Sadr und der Kommunisten sucht noch Koalitionspartner. So werden die Alltagsprobleme nicht gelöst - zum Beispiel die Korruption, die fast überall spürbar ist.

    Ein Stimmungsbericht.

    Susanne Brunner

  • Eine Pflegefachfrau macht ein Krankenbett in einem Regionalspital.

    Massnahmen gegen Fachkräftemangel

    Im Gesundheitswesen fehlen Fachkräfte, vor allem in der Pflege. Der Kanton Luzern will mit der Volksinitiative «Für eine sichere Gesundheitsversorgung» die Spitäler verpflichten, genügend Fachkräfte anzustellen. Diese sind darüber gar nicht glücklich.

    Marlies Zehnder

  • Hans-Ueli Vogt, SVP Zürich,  und Andrea Huber, Geschäftsleiterin der NGO-Koalition «Schutzfaktor M».

    Hans Ueli Vogt und Andrea Huber zur Selbstbestimmungsinitiative

    Die Selbstbestimmungsinitiative der SVP will die Verfassung über das Völkerrecht stellen. Gegner der Initiative warnen vor einem Angriff auf die Menschenrechtskonvention. Das «Tagesgespräch» mit SVP-Nationalrat Hans-Ueli Vogt und Andrea Huber von Schutzfaktor M, welche die Initiative bekämpft.

    Barbara Peter

Moderation: Ivana Pribakovic, Redaktion: Daniel Hofer