Spannungen zwischen der EU und der Schweiz

  • Donnerstag, 21. Dezember 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 21. Dezember 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Fahne der EU und der Schweiz.

    Spannungen zwischen der EU und der Schweiz

    Die EU-Kommission hat entschieden: Investoren im EU-Raum können vorerst nur auf ein Jahr befristet an der Schweizer Börse Aktien kaufen und verkaufen. Das Verhältnis zwischen Brüssel und Bern ist in diesen Wochen und Tagen merklich abgekühlt. Ist die Schweiz am kürzeren Hebel?

    Priscilla Imboden, Oliver Washington

  • Atomkraftwerk Leibstadt.

    Stilllegung Atomkraftwerke wird teurer

    Alle fünf Atomkraftwerke in der Schweiz stillzulegen, zurückzubauen und den radioaktiven Abfall sicher tief unter dem Boden einzulagern, wird 23,5 Milliarden Franken kosten. Die neuste Schätzung von unabhängigen Experten liegt 700 Millionen über der letzten Erhebung.

    Curdin Vincenz

  • Kongresszentrum Beaulieu in Schieflage

    Der Verdacht krimineller Machenschaften überschattet den Umbau des Kongresszentrums Beaulieu in Lausanne. Dem Generalsekretär der Betreiberin wird vorgeworfen, er habe überhöhte und unnötige Rechnungen von Freunden und Verwandten bezahlt.

    Sascha Buchbinder

  • Wo Kriegsverbrecher und Opfer nebeneinander leben

    Ende Jahr schliesst das Den Haager Jugoslawien-Tribunal seine Tore. Es hat vor kurzem seine letzten Urteile gefällt. In verschiedenen Städten Bosniens leben heute Opfer von Kriegsverbrechen und ihre Peiniger Seite an Seite, wie zum Beispiel in Prijedor im Nordwesten Bosniens.

    Christoph Wüthrich

  • Internationaler Gerichtshof Den Haag.

    UNO-Kriegsverbrechertribunal schliesst Tore

    In 24 Jahren hat das UNO-Kriegsverbrechertribunal in Den Haag zum ehemaligen Jugoslawien fast 11'000 Prozesstage durchgeführt: 161 Menschen waren angeklagt, 84 wurden verurteilt. Ende Jahr ist Schluss mit dem Tribunal. Gespräch mit Fredy Gsteiger.

    Simon Leu

  • Jet d'eau in Genf.

    Genf soll digitale Welt-Hauptstadt werden

    In Genf findet eine grosse UNO-Konferenz über die Digitalisierung statt. Es ist zum ersten Mal, dass das sogenannte «Internet Governance Forum» in der Schweiz stattfindet.

    Barbara Colpi

  • Doris Leuthard im Dezember 2017.

    Bundespräsidentin Doris Leuthard über ihr Präsidialjahr

    2017 war Doris Leuthard nach 2010 zum zweiten Mal Bundespräsidentin. Als Gast von Susanne Brunner blickt sie zurück auf dieses Jahr, auf ihre Reisen und auf die Misstöne zwischen der EU und der Schweiz, mit denen dieses Jahr endet.

    Susanne Brunner

Moderation: Simon Leu, Redaktion: Thomas Müller