Stadt St. Gallen stoppt Geothermie-Projekt

  • Mittwoch, 14. Mai 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Mittwoch, 14. Mai 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Der Bohrturm des St.-Galler-Geothermieprojekts.

    Stadt St. Gallen stoppt Geothermie-Projekt

    Der St. Galler Stadtrat stoppt per sofort und «schweren Herzens» das 160-Millionen-Geothermieprojekt. Bereits im Februar war bekannt geworden, dass nur gerade zehn Prozent der erhofften Menge an heissem Wasser aus 4000 Metern an die Oberfläche gepumpt werden könnte.

    Sascha Zürcher

  • Einer der überlebenden Bergarbeiter von der Grube in der Nähe von Soma. Die Bergarbeiter fühlen sich zum Teil nicht einmal von den Gewerkschaften gut vertreten – auch denen gehe es nur ums Geld, klagen sie.

    Schweres Bergwerkunglück im Westen der Türkei

    Über 200 Menschen haben bei einem schweren Bergwerkunglück im Westen der Türkei ihr Leben verloren. Hunderte weitere sind offenbar immer noch in der Kohlegrube eingeschlossen. Um die türkischen Bergwerke ist es schlecht bestellt. Viele Gruben sind unsicher, viele werden zudem illegal betrieben.

    Thomas Seibert

  •  Martin Vetterli, Präsident des Forschungsrats des Schweizerischen Nationalfonds.

    Schweizer Forscher sucht in Brüssel nach Lösungen

    Viele Forscher in der Schweiz schielen auf eine Stelle im Ausland. Beim EU-Forschungsprogramm «Horizon 2020» sind Schweizer ForscherInnen bis auf weiteres höchstens noch am Rande mit dabei.

    Martin Vetterli, Präsident des Schweizerischen Forschungsrats, ist zurzeit in Brüssel auf Schadensbegrenzungs-Mission.

    Urs Bruderer

  • Der grösste Teil der Gebirgslandeplätze für Helikopter bleibt bestehen.

    Heliskiing-Landeplätze bleiben bestehen

    Heli-Skiing ist für Schneesportler ein prickelndes Vergnügen und für Helikopterfirmen ein wichtiges Geschäft, aber für UmweltschützerInnen ein Rotes Tuch. Seit Jahren tobt ein Streit um die 42 Gebirgslandeplätze für Helikopter.

    Der Bundesrat wollte Landeplatz um Landeplatz neu unter die Lupe nehmen - und gibt das Vorhaben nun nach über zehn Jahren auf.

    Dominik Meier

  • In verschiedenen Ländern werden derzeit die Nato-Manöver «Jawtex 2014» durchgeführt. Bild: Übung im deutschen Jagel.

    Die Nato und Osteuropa - markige Worte, bescheidene Taten

    Entschlossene Töne sind derzeit aus dem Hauptquartier der westlichen Militärallianz Nato zu vernehmen: Voll und ganz könnten sich die verängstigten osteuropäischen Nato-Mitglieder auf das Bündnis verlassen. In diversen Natoländern finden zurzeit Manöver statt.

    Was ist dabei die Rolle der Schweiz?

    Fredy Gsteiger

  • Kirchen werden an den meisten Orten nur noch dann geheizt, wenn sie gebraucht werden.

    Kirchen als Energieschleudern

    Viele der rund 5000 Kirchen in der Schweiz werden nicht nur für die sonntäglichen Gottesdienste geheizt, sondern während des ganzen Winters. Da viele Gotteshäuser schlecht isoliert sind, geht viel Wärme verloren. Kein Wunder bezeichnet man Kirchen auch als regelrechte Energie-Schleudern.

    Das Umdenken geschieht - zögerlich.

    Brigitte Mader

  • Martin Kägi, Chef der Hermann Bühler AG und Textilverbandsdirektor Peter Flückiger.

    Wo steht die Schweizer Textilindustrie?

    Über die Lage der Schweizer Textilbranche diskutiert Urs Siegrist mit Martin Kägi, Besitzer in 7.

    Generation der Hermann Bühler AG, einer Garnspinnerei an der Töss bei Winterthur, und mit Peter Flückiger, Direktor Textilverband Schweiz, in dem sich 200 Textilunternehmen zusammengeschlossen haben.

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Karoline Arn