Ständerat verbietet Terrororganisationen

  • Donnerstag, 27. November 2014, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 27. November 2014, 12:30 Uhr, Radio SRF 1
  • Wiederholung:
    • Donnerstag, 27. November 2014, 13:00 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Donnerstag, 27. November 2014, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 28. November 2014, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Bundesrat Ueli Maurer äussert sich zu Al-Kaida und Islamischer Staat (IS) am 27. November 2014 im Ständerat in Bern.

    Ständerat verbietet Terrororganisationen

    Terrororganisationen wie Al Kaida oder «Islamischer Staat» bleiben in der Schweiz verboten. Das hat der Ständerat entschieden. Sicherheitspolitiker möchten zudem dem Bundesrat die Ermächtigung geben, Terror-Organisationen in Eigenregie verbieten zu dürfen.

    Linke Parlamentarier wehren ab und selbst der Verteidigungsminister zögert.

    Dominik Meier

  • Der National will Bargeldzahlungen über 100‘000 Franken nicht verbieten und auch Händler nicht zu grösserer Sorgfalt verpflichten.

    Nationalrat gegen strengere Geldwäscherei-Regeln

    Die Schweiz hat in Sachen Geldwäscherei zu lasche Regeln, um den internationalen Anforderungen zu genügen. Deshalb will der Bundesrat künftig Bargeld-Geschäfte von über 100'000 Franken verbieten. Zwischen den Räten herrscht Uneinigkeit. Der Nationalrat zeigt sich nicht einmal kompromissbereit.

    Thomas Oberer

  • Das Unternehmen, das unter der Marke SolarMax tätig war, hatte mit einer Restrukturierung vergeblich versucht, wieder in die Gewinnzone zu kommen.

    Konkurs des Bieler Solarenergie-Unternehmens Sputnik

    Die Firma Sputnik Engineering in Biel stellte Teile für Solarstromanlagen her. Nach dem Höhenflug mitten in der Krise folgt nun die harte Landung, auch für 271 Mitarbeiter. Einer der Gründe für den Niedergang sind Strafzölle.

    Ursprünglich gegen chinesische Unternehmen gerichtet, wurden sie zum Bumerang.

    Rino Curti

  • Premier David Cameron will sein Versprechen einlösen dem schottischen Parlament mehr Selbstbestimmung geben.

    Schottland soll Steuern einziehen können

    Vor gut zwei Monaten lehnte Schottland die Unabhängigkeit von Grossbritannien ab, nicht zuletzt, weil ihnen die Parteien in London mehr Selbstbestimmung versprochen hatten. Nun hat die zuständige Kommission bekannt gegeben, welche Kompetenzen das schottische Parlament bekommen soll.

    Martin Alioth

  • Andreas Züllig.

    Andreas Züllig wird höchster Schweizer Hotelier

    Die Delegierten des Verbands Hotellerie Suisse haben Andreas Züllig zu ihrem Verbandsleiter gewählt. Zehn Jahre lang war der 56-Jährige Präsident der Hoteliers im Tourismuskanton Graubünden. Und seit bald einem Vierteljahrhundert führt der Thurgauer ein Haus auf der Lenzerheide.

    Stefanie Hablützel hat ihn dort besucht.

    Stefanie Hablützel

  •  Die Sachverständigen, welche diesen Rundgang führen, sind Obdachlose und Randständige.

    Geschichten aus dem Leben von Randständigen

    Einen Rundgang ganz anderer Art bietet der Verein Surprise in Basel und neu auch in Zürich an. Zu sehen gibt es Gassenküchen oder Notschlafstellen. Die Rundgänge führen Obdachlose und Randständige, und zu erzählen haben sie viel.

    SRF-Korrespondent Curdin Vincenz war bei einem solchen Sozialrundgang in Zürich dabei.

    Curdin Vincenz

  • Ernst Peter Fischer.

    Ernst Peter Fischer, Wissenschafts-Historiker

    Der Nationalrat stellt die Weichen für die Schweizer Energie-Zukunft. Es wird eine Mammut-Debatte: Fünf Tage sind eingeplant, um über die Details der Energie-Strategie 2050 zu diskutieren. Der Wissenschafts-Historiker Ernst Peter Fischer diskutiert im Tagesgespräch mit Iwan Lieberherr.

    Iwan Lieberherr

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Afra Gallati