Stellenabbau bei der SBB

  • Donnerstag, 22. September 2016, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 22. September 2016, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Blick an die Fassade des SBB-Hauptgebäudes in Bern Wankdorf.

    Stellenabbau bei der SBB

    Bis im Jahr 2020 baut die SBB 1400 Stellen ab. In der Administration, der Vewaltung, im Betrieb. 1,2 Milliarden Franken sollen so eingespart werden. Die Personalkosten sollen weiter gesenkt werden, indem die SBB die Risikobeiträge der Pensionskasse ab dem kommenden Jahr nicht mehr alleine trägt.

    Deshalb werde allen Angestellten 0,8 Prozent Lohn abgezogen.

    Christian von Burg

  • Auf den Bahamas tätigen die UBS und die Credit Suisse weiterhin grosse Geschäfte.

    Bahamas: Nicht nur Ferienparadies

    Neue Dokumente zeigen auf, dass die beiden Schweizer Grossbanken UBS und Credit Suisse im Offshore-Geschäft auf den Bahamas zu den ganz Grossen gehören. Noch immer gründen sie dort am Zweit- und Dritthäufigsten neue Firmen für ihre Kunden.

    Ist das legal? Fragen an den Wirtschaftsprofessor Peter V. Kunz von der Universität Bern.

    Brigitte Kramer

  • Paare, die sich im Standesamt trauen lassen, brauchen auch weiterhin zwei Trauzeugen.

    Die Trauzeugen-Pflicht bleibt

    Wer heiraten will, muss dies in Zukunft weiterhin mit zwei Trauzeugen tun – im Unterschied zum Nationalrat will der Ständerat die Trauzeugenpflicht nicht aufheben. Aber die zehntägige Wartefrist zwischen dem Ehevorbereitungs-Verfahren und der Hochzeit wird abgeschafft.

    Was denken Heiratswillige darüber?

    Sabine Gorgé

  • Blick Ins Mikroskop. Erstmals wurde ein Schweizer Wissenschaftsbarometer erstellt.

    Forschung erforscht Forschung

    Wissenschaft und Forschung spielen in der Schweiz eine wichtige Rolle. Die Schweiz landet in Ländervergleichen regelmässig auf Bestplätzen.

    Doch was denkt eigentlich die Schweizer Bevölkerung über Wissenschaft und Forschung? Wie wichtig sind sie ihr? Genau das haben Forscherinnen und Forscher nun im ersten Schweizer Wissenschaftsbarometer herauszufinden versucht.

    Pascal Biber

  • Wer wird die Nachfolge von Barack Obama ins Weisse Haus antreten?

    Was können Umfragen zu den US-Wahlen aussagen?

    Hillary Clinton oder Donald Trump: Wer folgt auf Präsident Barack Obama ins Weisse Haus? Diese Frage stellen sich viele. Die Antwort gibt es am 8. November. Trotzdem versuchen zahllose Umfragen die Antwort vorwegzunehmen. Doch viele dieser Umfragen bringen wenig.

    Beat Soltermann

  • Bundesrat Johann Schneider-Ammann hält am UNO-Gipfel zu Antibiotika-Resistenzen in New York seine Rede.

    «Antibiotika-Resistenzen sind eine grosse Gefahr»

    Johann Schneider-Ammann sieht in den dramatisch zunehmenden Antibiotika-Resistenzen eine der weltweit grössten Gefahren für die Gesundheit. Werde nicht rasch etwas unternommen, drohe ein Massensterben durch Infektionen wie vor hundert Jahren, warnt der Bundespräsident.

    Er vertrat die Schweiz auf dem ersten Uno-Antibiotika-Gipfel in New York.

    Fredy Gsteiger

  • Daniel Koch, Bundesamt für Gesundheit.

    Im «Tagesgespräch»: Daniel Koch, BAG über Antibiotikaresistenz

    Antibiotika gehören zu den bedeutendsten Fortschritten der modernen Medizin. Weil sie aber zu oft und auf falsche Art eingesetzt werden, sind immer mehr Bakterien gegen sie immun geworden. Diese Entwicklung muss dringend weltweit gestoppt werden, sagt Daniel Koch vom BAG.

    Ivana Pribakovic

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Karoline Arn