Trumps Alleingang provoziert

  • Freitag, 7. April 2017, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 7. April 2017, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Die USA reagierten auf den Giftgas-Einsatz in Syrien und griffen eine Luftwaffenbasis an.

    Trumps Alleingang provoziert

    US-Präsident Trump hat seiner Drohung Taten folgen lassen: Er liess am Abend rund 50 Raketen auf eine Luftwaffenbasis der syrischen Regierung abfeuern - als Reaktion auf den Giftgas-Einsatz in Syrien. Russland als Verbündeter des syrischen Präsidenten Assad verurteilt den US-Angriff.

    Brigitte Zingg und Fredy Gsteiger

  • Weil die Eltern nichts sagen wollten, wurden über einen Zeitraum von anderthalb Jahren sechs verdeckte Ermittler auf das verdächtige Paar angesetzt. Symbolbild.

    Verwanzen und verdeckt ermitteln unter Umständen erlaubt

    Vor sieben Jahren ist im Kanton Solothurn ein Säugling getötet worden. Warum ist bis heute ungeklärt. Die Ermittlungen der Behörden erwiesen sich als schwierig, weil die hauptverdächtigen Eltern jede Aussage verweigern.

    Daraufhin setzte die Staatsanwaltschaft verdeckte Ermittler ein und hörte die Wohnung ab. Das sei nicht erlaubt, fand das Solothurner Obergericht. Die Bundesrichter sehen das jetzt aber anders.

    Curdin Vincenz

  • Der «Léman» sieht ein bisschen aus wie Spielzeuggeld.

    Der «Léman» - Bekenntnis für lokale Läden

    Lokale Währungen boomen in der Romandie. Den «Léman» gibt es am Genfersee seit anderthalb Jahren. Mittlerweile ist er auch virtuell erhältlich als «E-Léman». Mit dem Computer bestellen und mit der App bezahlen ist also möglich. Doch bewährt sich der «Léman» auch im Alltag?

    Barbara Colpi

  • Ziel ist es, den Schwanenbestand im Kanton zu halbieren – mit Eier stechen.

    Schwanenbestand halbieren mit Eierstechen

    Stolz, elegant, majestätisch ist er, der Schwan. Doch Schwäne können auch zur Plage werden. Deshalb müssen die Schwanenbestände reguliert werden.

    In den Kantonen Nid- und Obwalden läuft ein Pilotversuch: Frisch gelegte Schwaneneier werden aufgestochen, damit sich daraus gar keine Küken entwickeln können.

    Max Akermann

  • Schweiz: Weniger Arbeitslose im Monat März

    In der Schweiz ist die Arbeitslosigkeit weiter gesunken: von 3,6 Prozent im Februar auf 3,4 Prozent im März. 152'000 Personen waren ohne Arbeit. Diese Zahl ist über lange Frist erstaunlich konstant. Trotz 3300 ausgesteuerten Personen überwiegt das Bild eines dynamischen Arbeitsmarktes

    Matthias Heim

  • Amélie Werthmüller sucht seit über einem Jahr eine Arbeitsstelle – vergebens.

    Frankreich: Jung, engagiert, gut ausgebildet und arbeitslos

    In Frankreich liegt die Arbeitslosigkeit seit 2008 bei rund zehn Prozent. Stark betroffen sind die Jugendlichen: Einer von vier ist arbeitslos. Sie leiden besonders unter dem strengen Arbeitsgesetz, das Kündigungen fast verunmöglicht.

    Also werden sie erst gar nicht angestellt - oder nur befristet. Begegnung mit einer jungen Arbeitslosen im Elsass.

    Simon Fatzer

  • Angelika Zahrnt, Wirtschaftswissenschaftlerin.

    Im «Tagesgespräch»: Angelika Zahrnt, Wirtschaftswissenschafterin

    Im Vergleich zu vielen europäischen Ländern ist die Arbeitslosigkeit in der Schweiz tief. Doch Wachstum alleine verhindert Arbeitslosigkeit nicht. Die Wirtschaftswissenschaftlerin Angelika Zahrnt ist Gast von Susanne Brunner und spricht über eine Gesellschaft ohne Wachstumszwang

    Susanne Brunner

Moderation: Simon Leu