Urteil im Mobbing-Fall gegen Zeugen Jehovas

  • Donnerstag, 9. Juli 2020, 12:30 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Donnerstag, 9. Juli 2020, 12:30 Uhr, Radio SRF 1, Radio SRF 2 Kultur, Radio SRF Musikwelle und Radio SRF 4 News

Beiträge

  • Kongress der Zeugen Jehovas im Zürcher Hallenstadion. Archivbild vom Juli 2010.

    Urteil im Mobbing-Fall gegen Zeugen Jehovas

    Wer aus der Religionsgemeinschaft Zeugen Jehovas aussteigt, wird geächtet. Ein Urteil des Zürcher Bezirksgerichts bestätigt: Die Ächtung von ehemaligen Mitgliedern verstösst gegen die Menschenrechte. Gespräch mit dem Sekten- und Religionsexperten Georg Schmid über die Bedeutung des Urteils.

    Brigitte Kramer

  • Symbolbild.

    Schweizer Unternehmen sind optimistisch

    Die Grossbank UBS hat 2500 Schweizer Firmen nach ihrer Stimmung befragt. Die Auswertung ergibt, dass die Mehrheit der befragten Unternehmen erstaunlich zuversichtlich in die Zukunft blickt.

    Jan Baumann

  • Désirée Baer die Leiterin von SBB Cargo.

    Die SBB Cargo-Chefin und ihre Herausforderungen

    Seit rund 100 Tagen ist Désirée Baer die neue Chefin von SBB Cargo. Seither hat sich die Welt verändert. Wegen der Corona-Pandemie ist der Güterverkehr eingebrochen, und es werden deutlich weniger Waren auf der Schiene transportiert.

    Was heisst das nun für SBB Cargo, wie geht die Frau an der Spitze mit der neuen Situation um?

    Manuel Rentsch

  • Die Zentrale des Mautstrassenbetreibers «Autostrade per l'Italia» in Rom.

    Eine Schlappe für die Benettons

    Im August 2018 stürzte in Genua die Morandi-Brücke ein. Dabei starben 43 Personen. Betrieben wurde die Brücke vom Konzern «Autostrade per l'Italia», die von der Unternehmerfamilie Benetton kontrolliert wird.

    Nun haben die höchsten Richter Italiens entschieden: Es war rechtens, den Konzern vom Wiederaufbau der Brücke auszuschliessen.

    Franco Battel

  • Wartende Menschen beim Jackson Memorial Hospital in Miami.

    USA: Corona als politischer Zankapfel

    In den Südstaaten der USA steigen die Corona-Zahlen bedrohlich an. Viele Spitäler warnen bereits vor dem Notstand. Doch die Regierungen der republikanisch geführten Bundesstaaten schrecken davor zurück, neue Restriktionen einzuführen, allen voran der Gouverneur von Florida.

    Matthias Kündig

  • Tschechinnen und Tschechen feiern auf der Karlsbrücke das Ende der Corona-Isolation.

    Prag, Stadt ohne Touristen

    Prag, die Hauptstadt Tschechiens war im letzten Jahr eine der meistbesuchten Städte Europas. Heute bleiben die Touristen weg. Es gibt erst wenige Flüge und viele machen Ferien im eigenen Land. Pragerinnen und Prager gehen zum ersten Mal seit Jahren in ihre Innenstadt.

    Sarah Nowotny

  • Der Paradeplatz in Zürich mit der UBS (li.) und der Credit Suisse.

    «Sommerserie»: Dialog mit der Welt, Schweiz, Teil 4

    Die Deutschschweizer als verbissene Karrieristen, die Welschen als die «Griechen der Schweiz», die Tessinerinnen irgendwo dazwischen: Wenn es um die Einstellung gegenüber Geld und Arbeit geht, ticken die Menschen in den verschiedenen Landesteilen anders – so zumindest in unseren Vorstellungen.

    Wie stellen sich die Landesteile wirklich zu Wirtschaft, Arbeit und Geld?

    Marc Lehmann

Moderation: Brigitte Kramer, Redaktion: Daniel Hofer