«Best of Prix Pantheon 2015» Die German Spass- und Satire-Open

Der Prix Pantheon zählt zu den renommiertesten Kabarett- und Satirepreisen im deutschsprachigen Raum und war schon für viele Nachwuchskabarettisten und -Comedians der Startschuss zu einer steilen Karriere.

Sebastian Nitsch
Bildlegende: Sebastian Nitsch ist frühreif und verdorben Jürgen Hartlieb

Am 9. Mai traten die vom Saalpublikum und der unabhängigen Fachjury gekürten fünf Finalisten Friedemann Weise, Sebastian Nitsch, Till Reiners, Suchtpotenzial und Kai Spitzl gegeneinander an, um sich in den Preiskategorien «Beklatscht & Ausgebuht» (Publikumspreis) und «Frühreif & Verdorben» (Jurypreis) zu behaupten.

Durch das Programm führte Florian Schroeder.

Eine Aufzeichnung aus dem Pantheon-Theater in Bonn.

Redaktion: Alexander Götz