CH-umor mit Arnulf Eichhorn

Vor 18 Jahren entstand in Leipzig die Lachmesse. Der Erfinder und Gründer hiess Arnulf Eichhorn und war schon vor der Wende für Kabarett zuständig. Was in Kellergewölben und Hinterzimmern von Gaststätten begann, darf sich heute mit Recht «Europäisches Humor- und Satire-Festival» nennen.

Ab dem 10. Oktober sind auf elf Leipziger Bühnen während elf Tagen rund 100 Veranstaltungen mit über 160 Künstlerinnen und Künstlern aus sieben Ländern zu sehen. Zuständig: Arnulf Eichhorn!

Ob dem Messeleiter das Lachen dabei manchmal vergeht? Selten, meint er, und zeigt im «Spasspartout» mit einer Auswahl von Kabarettistinnen und Komikern, dass er selber durchaus Humor hat.

Redaktion: Peter Bissegger