Iren Meier: «Die Türkei ist tief gespalten»

  • Montag, 31. März 2014, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Montag, 31. März 2014, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Montag, 31. März 2014, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Dienstag, 1. April 2014, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Nichts scheint dem türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan aus dem Sattel werfen zu können. Bei den Kommunalwahlen erringt seine AKP wiederum den Sieg. Warum steht immer noch eine Mehrheit hinter Erdogan? Darüber spricht Ivana Pribakovic mit Auslandredaktorin Iren Meier in Istanbul.

Iren Meier.
Bildlegende: Iren Meier. SRF

«Erdogans Macht ist nochmals gestiegen», konstatiert die SRF-Auslandredaktorin. Seine Stellung sei nun so stark, dass sich in den kommenden Präsidentschaftswahlen wohl kein ernstzunehmender Konkurrent hervor tun werde. Gleichzeitig sei der Graben in der Gesellschaft tiefer geworden. Das habe sie auch am Sonntag in den Stimmlokalen gemerkt, sagt Iren Meier: «Im ersten wähnte man sich im tiefen Anatolien, im zweiten im mondänen Paris.» Diese Polarisierung bilde eine explosive Lage. Dazu kommen viele Junge und Alte, die sich zu keinem der beiden Lager zählen wollen. «Viele Menschen rund um die Proteste im Gezipark sind verunsichert», so Iren Meier. Sie merke bei Interviews, dass die Menschen inzwischen vorsichtiger antworten, als Reaktion auf Erdogans autoritären Führungsstil.

Moderation: Ivana Pribakovic