Joseph Deiss: Die Schweiz in der Uno

  • Freitag, 23. März 2018, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 23. März 2018, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 23. März 2018, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 23. März 2018, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 24. März 2018, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 24. März 2018, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News

Die Schweiz als Uno-Vollmitglied: Was jahrelang für gehässigen Streit gesorgt hatte, ist heute selbstverständlich. Was bringt es der Schweiz, bei der Uno dabei zu sein – und umgekehrt? Der ehemalige Bundesrat Joseph Deiss, Ex-Präsident der Uno-Generalversammlung, zieht bei Marc Lehmann Bilanz.

Der ehemalige Bundesrat Joseph Deiss, Ex-Präsident der UNO-Generalversammlung
Bildlegende: Der ehemalige Bundesrat Joseph Deiss, Ex-Präsident der UNO-Generalversammlung Keystone

1986 verwarf das Stimmvolk den Uno-Beitritt der Schweiz wuchtig. 2002 erfolgte dann die Zustimmung zur Weltorganisation, wenn auch nur knapp. Heute gilt die Schweiz als gut integriertes Vollmitglied, sie verhält sich aktiv in den Uno-Gremien und gehört zu den treuen Beitragszahlerinnen. Lohnt sich das? Gerade angesichts der immer umstritteneren Rolle, die die Uno in einer immer unübersichtlicheren Welt einnimmt?
Der ehemalige Aussen- und Wirtschaftsminister Joseph Deiss hat aktiv für den Beitritt der Schweiz zur Uno gekämpft. Später hat er sogar die Uno-Generalversammlung geleitet. Anlässlich der ersten Schweiz-Uno-Tagung, die heute in Bern stattfindet, spricht er im «Tagesgespräch» über den Zustand der Vereinten Nationen und der Rolle der Schweiz in diesem Gremium.

Moderation: Marc Lehmann