Stefan Samse: Ein bemerkenswerter Tag für die beiden Korea

  • Freitag, 27. April 2018, 13:00 Uhr
Sendetermine
  • Erste Ausstrahlung:
    • Freitag, 27. April 2018, 13:00 Uhr, Radio SRF 1 und Radio SRF 4 News
  • Wiederholung:
    • Freitag, 27. April 2018, 15:34 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Freitag, 27. April 2018, 20:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 28. April 2018, 2:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 28. April 2018, 4:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 28. April 2018, 21:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Samstag, 28. April 2018, 23:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 29. April 2018, 1:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 29. April 2018, 10:33 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 29. April 2018, 13:03 Uhr, Radio SRF 4 News
    • Sonntag, 29. April 2018, 16:03 Uhr, Radio SRF 4 News

Nord- und Südkorea wollen Frieden schliessen und atomar abrüsten. Das ist das Ergebnis des historischen, innerkoreanischen Treffens. Im «Tagesgespräch» ordnet Stefan Samse von der Konrad-Adenauer-Stiftung den Gipfel von Seoul aus ein.

Stefan Samse.
Bildlegende: Stefan Samse. ZVG

Die Erwartungen im Vorfeld waren immens: Nach mehr als zehn Jahren ist es zu einem Gipfel zwischen Nord- und Südkorea, zwischen dem Nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un und dem südkoreanischen Präsidenten Moon Jae-in gekommen. Und erstmals seit dem Ende des Koreakriegs vor 65 Jahren hat dabei ein nordkoreanischer Machthaber den Süden betreten.

Doch der Gipfel soll mehr sein als eine historische Geste: In einer gemeinsamen Erklärung verpflichten sich die beiden Länder zur nuklearen Abrüstung und wollen Frieden schliessen. «Ein bewegender Tag für die beide Korea», sagt Stefan Samse. Er leitet das Seoul-Büro der deutschen Konrad-Adenauer-Stiftung, die der CDU nahesteht. Was ist von dieser gemeinsam erklärten «neuen Ära des Friedens» zu halten? Samse liefert Einschätzungen aus Seoul im «Tagesgespräch» bei Barbara Peter.

Moderation: Barbara Peter