Auf den Spuren eines rätselhaften Steins

Wo ist der Unspunnenstein? Wer hat ihn vor 12 Jahren aus einem Hotel in Interlaken gestohlen? Und wann taucht er wieder auf? Der 83.5 Kilogramm schwere Brocken sorgt seit vielen Jahren für Rätsel und Spekulationen. Die Sendung «Treffpunkt» begibt sich anlässlich des Unspunnenfests auf Spurensuche.

Remo Schuler stemmt den Unspunnenstein in die Höhe, im Hintergrund beobachtet ihn Peter Michel.
Bildlegende: Der junge Überflieger Remo Schuler (23) stemmt den Unspunnenstein zum Siegesstoss in die Höhe. Der erfolgreichste Steinstösser der Schweiz, Peter Michel (46), beobachtet ihn dabei. Keystone

Kein Sportgerät hat die Schweiz je so in Atem gehalten wie der Unspunnenstein. Und obwohl der Originalstein seit Jahren verschollen ist, überträgt sich seine geheimnisvolle Aura noch heute aufs Unspunnen-Steinstossen und auf die Steinstösser im Wettkampf. Im «Treffpunkt» tauchen wir ein in die begewegte Geschichte dieses Granitblocks und sprechen mit den erfolgreichen Steinstössern Remo Schuler (23) und Peter Michel (46) über den speziellen Stellenwert des Unspunnen-Wettkampfs.

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Anna Wepfer