Bettgeschichten - was es für den gesunden Schlaf braucht

Schlecht geschlafen? Nicht immer sind Sorgen, Stress oder Schnarchen die Ursache dafür. Oft ist es das falsche Bett. Doch es reicht nicht, vom richtigen Bett nur zu träumen. Und es zu finden, geht auch nicht einfach auf die Schnelle. Der «Treffpunkt» zeigt, wie Sie ihr Bett finden.

Der Mensch verschläft einen Drittel seines Lebens. Deshalb ist es wichtig, auf welchem Bett er schläft.
Bildlegende: Der Mensch verschläft einen Drittel seines Lebens. Deshalb ist es wichtig, auf welchem Bett er schläft. Colourbox

Das geflügelte Wort stimmt offensichtlich: Wie man sich bettet, so liegt man, und entsprechend wohltuend ist die Nachtruhe.

Immerhin verschläft der Mensch einen Drittel des Lebens. Lag man früher auf harten Holzrosten mit groben Hartmatratzen, findet sich heute für jeden noch so ausgefallenen Wunsch ein Bett. Der «Treffpunkt» zeigt, was ein Kunde erlebt, der ein neues Bett will; beanwortet die wichtigsten Fragen für die richtige Schlafumgebung und erklärt, wie man mit Wasseradern und störenden elektrischen Strömen umgeht.

Video ««Einstein» wills wissen: Hart oder weich, wie schläft man am gesündesten?» abspielen

«Einstein» wills wissen: Hart oder weich, wie schläft man am g...

4:02 min, aus Einstein vom 12.4.2007

Moderation: Dani Fohrler, Redaktion: Fredy Gasser