Geliebter Stinker

Jedermanns Sache ist der Kräuterkäse aus dem Glarnerland nicht. So manch einer rümpft ob dem intensiven Geschmack des Schabzigers die Nase. Und dennoch zählt er zu den erfolgreichsten Schweizer Produkten überhaupt und hat in Holland und Deutschland ebenso seine Fans wie in Australien und in den USA.

Ladina Spiess hält Moderationskollege Thomy Scherrer Schabziger unter die Nase.
Bildlegende: Ladina Spiess hält Moderationskollege Thomy Scherrer Schabziger unter die Nase. SRF

Verstanden haben wir es nie wirklich, dass die Eltern zu «Gschwelti» immer auch diesen Schabziger aufstellen mussten. Für unseren Kindergaumen war der scharfe, würzige Geschmack einfach zu viel des Guten. Und doch musste man eben immer wieder von dem grünen Mocken probieren. Und genau das macht wohl auch den Erfolg des Schabzigers aus - sein unverwechselbarer Geschmack.

Allerdings ist die Geschichte des Schabziger nicht nur von Erfolg geprägt: Mit seinen 550 Jahren gilt er zwar als ältestes Markenprodukt der Schweiz, erst vor rund einem Jahrzehnt jedoch drohte der Herstellerin Geska in Glarus aber das Aus.

Studiogast ist Geska-Geschäftsführer Johannes M. Trümpy, der ebendieses Aus verhinderte. Wie steht es heute um den Schabziger? Und welche Zukunftschancen hat der Traditionskäse? Antworten im «Treffpunkt» zwischen 9 und 11 Uhr.

Video «Schabziger - was ist drin?» abspielen

Schabziger - was ist drin?

2:44 min, aus Kassensturz vom 31.8.2004

Moderation: Ladina Spiess, Redaktion: Stefan Wüthrich